Dachverband

Halle

Casino Lounge und Bet Lounge

Eine halbrunde Sache ist die neue Spielstätte Casino Lounge und Bet Lounge von Wenzel Automaten. Doch nur in der Bauform. Ansonsten passt alles optimal zusammen in den beiden Konzessionen, die der Betreiber trotz der politischen Lage mutig in Angriff genommen hat.

 


In Halle kennt ihn jeder. Den Riebeckplatz. Unter der Hochstraße befindet sich ein kreisrunder Platz, mit einer Straßenbahn-Zentralhaltestelle und dem Beginn einer Shoppingmeile. Unterschiedliche Branchen verbinden hier Einkaufen und Freizeit miteinander. Seit Oktober 2011 befindet sich hier auch die neue Spielstätte der Firma Wenzel Automaten. „Für uns ist es der optimale Standort. Schon nach kurzer Zeit haben wir neben der Laufkundschaft auch ein Stammpublikum gewinnen können“, so André Thomas, Geschäftsführer Wenzel Automaten. „Als wir am Anfang der Bauphase die 20 Meter lange Fensterfront fertiggestellt haben, standen schon die ersten Gäste vor der Tür. Im Inneren befand sich aber noch eine Baustelle, die unter Regie von ar-te zu einer tollen Spielstätte wurde.“


Außergewöhnliche Bauform


Mit ihrer halbrunden Form ist die Spielstätte, die einen Teil der im Kreis angelegten Geschäftszeile ausmacht, ein echter Hingucker. Außen von moderner Architektur umrahmt, die durch Kombination aus Glas und Stahl besticht. Im Inneren auf der einen Seite die etwas großzügigere Casino Lounge, die im klassisch-eleganten Stil eingerichtet ist. Auf der anderen lädt die Bet Lounge zum Spielen ein. In warmem Gelb haben die Einrichter hier eine Wohlfühl-Atmosphäre geschaffen. Abgerundet wird die Ausstattung durch Geldgewinn-Spielgeräte aller namhaften Hersteller. „Die neuen Geldgewinn-Spielgeräte mit ihrem edlen Design fügen sich perfekt in die elegante Umgebung ein“, so Thomas und er fügt noch stolz hinzu: „Sehr oft habe ich von unseren Gästen gehört, wie schön sie die neue Spielstätte finden.“


Bet Lounge ohne Wetten 


Die Geräte befinden sich in beiden Konzessionen. Obwohl der Name Casino Lounge und Bet Lounge etwas anderes vermuten lässt. Sportwetten werden hier nicht angeboten. „Verwirrung wollten wir nicht stiften. Eine Aufteilung der Spielstätte war sowieso vorgesehen. Auf der einen Seite haben wir einen Raucherbereich, auf der anderen den für Nichtraucher. Und je nachdem, wie sich die Lage entwickeln wird, kann man eventuell im Sportwettenbereich planen“, so der Geschäftsführer. Was die Branchensituation angeht, so sagt André Thomas: „Wir haben trotz der aktuellen Lage den Mut gehabt, eine neue Spielstätte zu eröffnen. Wir sind zuversichtlich und haben für die Zukunft einfach die Hoffnung, dass die Politik doch noch auf den richtigen Weg findet. Und unsere Branche ernst nimmt, statt sie zugunsten der ungeregelten und unbesteuerten Internet-Casinos um ihre Existenz zu bringen.“

 

(Quelle: games & business, Januar 2012)