Dachverband

Cochem

Play & Fun Casino

40 Jahre Erfahrung - darauf kann das Familienunternehmen der Lauers zurückgreifen. Bereits drei Mal wurden die Spielstätten mit dem "Golden Jack" für besondere Vorbildlichkeit ausgezeichnet. Auch das Play & Fun Casino in Cochem bietet seinen Gästen seit Dezember 2011 Spielvergnügen pur.

 
 
 


Als Spielstättenbetreiber und Gastronomieaufsteller ist die Familie Lauer seit mehr als 40 Jahren in der Branche erfolgreich tätig, vom Hunsrück über den Rhein bis an die Mosel erstreckt sich das Aufstellgebiet. Mit Marco und Christian Lauer befindet sich bereits die dritte Generation im Automatengeschäft.

Das Unternehmen beschäftigt etwa 50 Mitarbeiter. "Leider mussten wir uns wegen des Mindestlohngesetzes von allen unseren Aushilfskräften trennen", erzählt Marco Lauer, Geschäftsführer und Inhaber des Play & Fun Casinos in Cochem, "das hat sich finanziell einfach nicht mehr gelohnt." Auch sonst fordert die aktuelle Gesetzgebung dem Unternehmen einiges ab: "Manchmal bewundere ich die Leidensfähigkeit unserer Gäste: Wir haben verringerte Öffnungszeiten, Einlasskontrollen, unsere Gäste müssen ihren Ausweis vorzeigen und zusätzlich gibt es regelmäßige Kontrollen vom Ordnungsamt und der Polizei, als wären wir das illegale Spiel", erklärt Marco Lauer, "da ist es nicht einfach, ein attraktives Spiel anzubieten!"

Um immer "einen Schritt voraus" zu sein, sind die Lauers gut organisiert: als Mitglied im Forum für Automatenunternehmer in Europa, im Automatenverband Rheinland-Pfalz, in der Forum-Impulsschmiede, einem Arbeitskreis junger Unternehmer. Auch im adp Merkur Beirat und Technik Beirat sowie im Bally Wulff Hauptstadtclub sind die Lauers aktiv.


Guter Service und tolles Ambiente

Das in der Nähe der Mosel gelegene Play & Fun Casino liegt sehr verkehrsgünstig, nur wenige Meter hinter dem Casino gibt es ein Parkhaus. Großer Wert wird bei den Lauers auf guten Service durch kompetentes Personal gelegt - in Cochem arbeiten drei Mitarbeiter in Vollzeit. "Ich gehe doch nur ein zweites Mal in eine Spielstätte, wenn sowohl Ambiente als auch das Personal stimmen, die Geräte in gutem Zustand sind und technische Innovationen keine Fremdwörter sind", ist Marco Lauer überzeugt.

Auf zwei Ebenen kann der Gast im Play & Fun Casino spielen. Für die Innenausstattung zeichnet - wie in allen Lauer-Spielstätten - das Nürnberger Unternehmen Friebe Innenausbau verantwortlich, das seit 18 Jahren bundesweit Spielstätten einrichtet. "Im Moment ist der Lounge-Stil sehr gefragt", erklärt Dietmar Friebe, "bei den Lauers kommt noch hinzu, dass alle Familienmitglieder bei der Gestaltung mitreden, man sich letzten Endes immer einigt und etwas sehr Attraktives herauskommt. Diese familiäre Atmosphäre, die bei den Lauers vorherrscht, spürt auch der Gast!"

So herrscht dann auch im Play & Fun Casino ein zeitloses Design mit warmen Akzenten vor. "Jeder soll sich hier wohlfühlen", sagt Marco Lauer, "die warmen Farben, die indirekte Beleuchtung und die Teppichstruktur - an den Geräten selbst Hochflor, auf den Laufflächen Designbelag - und vor allem auch Sauberkeit tragen ganz bestimmt zum Wohlgefühl bei." Mit Blick in die Zukunft sind die Lauers realistisch: "Erst wenn bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz und besonders bei den politischen Entscheidungsträgern durchsickert, dass wir das legale Spiel verkörpern, es dort draußen aber jede Menge illegale Anbieter gibt, erst dann können wir wieder in Ruhe unserem Geschäft nachgehen", sagt Marco Lauer.

(Quelle: games & business Februar 2015)