Dachverband

Mechernich

Casino Jack & Black

Das Casino Jack & Black ist nicht nur vom Namen her interessant. Die Spielstätte eröffnete im September 2007 auf dem Gelände einer jahrhundertealten Fabrik. Neben Spielspaß an Multigamblern können Gäste hier auch Bowling genießen.

 
 
 


Die industrielle Revolution trug auch in der Eifel dazu bei, dass Fabriken entstanden. Visionär und Fabrikant Johann Josef Wolf machte, zusammen mit Bauunternehmer Robert P. Müller, aus einer solchen alten Steinzeugfaktorei eine riesige Kultur- und Freizeitfabrik - die sogenannte Zikkurat. Und eben dort ist Ende September 2007 das Bowling- und Entertainment-Center Zikkurat, welches das Casino Jack & Black beinhaltet, eröffnet worden. Wie Müller berichtet, wurde vor Baubeginn zuerst ein Businessplan erstellt, der Chancen und Risiken aufzeigte. Im weiteren Verlauf des Projekts wurde es dem zuständigen Stadtrat von Johannes Schally, Inhaber ar-te Spielstättenbau Wuppertal, dem Einrichter des Objekts, überzeugend präsentiert. Nach seiner Aussage gab es bei der Stadtratssitzung keine Einsprüche gegen das geplante Vorhaben. „Der gesamte Stadtrat war sich bei unserem Projekt einig“, so Müller.


Jung und erfolgreich

„Obwohl das Bowling- und Entertainment-Center Zikkurat erst seit wenigen Monaten steht, ist es bereits äußerst erfolgreich“, berichtet Robert P. Müller. Das liege unter anderem auch an der örtlichen Situation. Denn die Zikkurat ist eine Mammutanlage mit einer Therme, Diskothek, Open-air-Bühne und auch Gewerbebetrieben. Außerdem ist der Gesamtkomplex ein Ort permanenter Veranstaltungen und Events, an nahezu 365 Tagen im Jahr. „Hier wird Unterhaltung für die gesamte Familie geboten. Darunter sind Bowling, Billard, Kicker, Flipper und Freizeitvergnügen an Geldgewinn-Spielgeräten im Casino Jack & Black“, verdeutlicht der Bauunternehmer.

Die Anordnung der Geldspieler in der Spielstätte ist eine Besonderheit. Denn in der Freizeiteinrichtung kann der Gast durch einen Spiegelgang zu einem der insgesamt 24 Multigamblern gelangen. Der Durchgang zu den Geräten lässt den Eindruck entstehen, er sei größer als in der Realität. Die Spiegel und der speziell für diesen Effekt angefertigte Teppichboden sorgen für diese Illusion. Doch nicht nur die Dekoration mit Spiegeln ist ausdrücklich von den Betreibern gewünscht worden. Auch die Gestaltung mit klassischen Bildmotiven war Müller und Wolf wichtig. Denn die Zikkurat besitzt nach Angaben des Besitzers ein multifunktionales Zentrum für Gastlichkeit, Unterhaltung und Kultur. „Es war eine Vision, Kunst und Unterhaltung hier zusammenzubringen“, sagt Müller. Um dieses kulturelle Flair zu erhalten, wurden extra Künstler engagiert, die Wandbilder im Casino Jack & Black zu malen. Diese Meisterwerke tragen dazu bei, dass Gäste die junge Spielstätte als angenehm erleben können.


Positive Zukunftsprognose

„Sobald sich absehen lässt, dass die Besucherzahlen konstant gut bleiben, werden wir zwei weitere Konzessionen in Betrieb nehmen“, so Robert P. Müller über seine weiteren Ziele. Diese Umbauten des Casinos Jack & Black seien schon bei der Stadtratssitzung genehmigungsfähig zugesagt worden. Die dafür benötigten Flächen sind vorhanden und müssten lediglich eingerichtet werden. Der Unternehmer zeigt sich optimistisch bei der weiteren Zukunftsprognose. Damit die Spielstätte besser frequentiert wird, sollen bald intensive Werbemaßnahmen folgen. „In der nächsten Zeit wird unter anderem auch Werbung an der nahe gelegenen Bundesstraße aufgestellt“, so die Absicht von Wolf und Müller. Jedoch werde die darüber hinausgehende Zukunft des Bowling- und Entertainment-Centers Zikkurat früher oder später in die Hände seiner Kinder und ihrer Familien übergeben, teilt Müller abschließend mit.

(Quelle: games & business, Januar 2008)