Dachverband

Anzeige


Branchen-Doyen wird 85

Paul Gauselmann im Interview

85 Jahre wird Paul Gauselmann am 26. August 2019 – und bleibt an der Spitze des Fortschritts. "Machen ist ganz einfach meine Stärke", so der Jubilar.

games & business-Verleger Manfred Schlösser und Chefredakteur Stefan Dreizehnter trafen sich mit Paul Gauselmann und sprachen mit ihm über drängende Fragen der Branche, über sein Selbstverständnis als Unternehmer und natürlich auch seinen 85. Geburtstag. Neben der Innovation für das Geldspiel sieht Paul Gauselmann Sportwetten und Online-Gaming als "die großen Zukunftsthemen" – auch für die Automatenwirtschaft. Nach seinen unternehmerischen Ambitionen gefragt, betont er, dass er sich im Unternehmen nicht zurücknehmen werde. "Da gilt das Prinzip: Immer weiter. Immer vorne sein. Das ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung." Hier ein Interview-Auszug:

gb: Nach TR 5 mit seinen Umsatzrückgängen liegen die Nerven blank.

PG: Und es müssen sogar Spielhallen geschlossen werden, weil sie unter diesen gesetzlichen Bedingungen einfach wirtschaftlich unrentabel sind. Das tut alles weh. Auch uns hat das wehgetan und tut es noch. Aber es nutzt nichts, darüber zu jammern. Wir müssen uns an den Fakten orientieren, die Dinge nehmen, wie sie sind und auf dieser Basis neue Ideen entwickeln.

Arbeitet das Online-Spiel, mit jedem Tag, der vergeht, gegen uns?

Auch das sind Entwicklungen, die wir sehen und akzeptieren müssen. Da können wir die Welt nicht anhalten. Und es gibt zwei Gesichtspunkte: Ja, das Online-Spiel nimmt uns allen Geschäft weg. Wir spüren das seit 2015. Es gibt nach unserer Beobachtung über 1.000 Casino-Angebote im Netz, die sich speziell an deutsche Kunden richten. Darüber kann man jammern. Das ändert aber nichts. Den Kopf in den Sand zu stecken, hat noch nie etwas geholfen. Also müssen wir uns der Sache stellen. Deswegen treten wir ganz klar für eine Regulierung des Online-Spiels ein. Aber wir müssen auch zusehen, dass wir – und zwar wir alle in der Branche und nicht nur der Staat mit Steuern – an modernen Spielformen partizipieren.

Das komplette 4-seitige Interview – inklusive zahlreicher Glückwünsche – lesen Sie in der Augustausgabe von games & business. Kein Magazin zu Hause? Hier geht's zum gratis Probeabo.

Zurück


Anzeige