Dachverband

Anzeige


Spieler- und Jugendschutz

Info-Pakete für die Gastronomie

Die Deutsche Automatenwirtschaft möchte den Spieler- und Jugendschutz in der Gastronomie optimieren und verschickt Informations-Pakete.

Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) unterstützt mit einem breit angelegten Versand von Informations- und Unterstützungs-Paketen Automatenunternehmer, die in der Gastronomie-Aufstellung tätig sind. Ziel ist es, den Spieler- und Jugendschutz in der Gastronomie zu optimieren und damit den wichtigen Aufstellort Gastronomie zukunftssicher zu machen. Deshalb erhalten alle in den Verbänden organisierten Automatenunternehmen ein kostenfreies Musterpaket mit qualitativ hochwertigem Informationsmaterial für Gäste und Personal.

Georg Stecker, DAW-Vorstandssprecher: "Automatenunternehmen bieten mit der Gastronomieaufstellung ein sensibles Produkt an. Deshalb gilt es, die gesetzlichen Informationspflichten nicht nur einzuhalten, sondern darüber hinaus Jugend- und Spielerschutz praxisnah und verantwortungsvoll täglich zu leben. Nur so kann die für die gesamte Branche so wichtige Gastronomieaufstellung zukunftssicher gemacht werden."

Das Material umfasst ein Plakat, in das mehrere Selbsttest-Flyer und Visitenkarten mit der Telefonnummer der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung angehängt werden sollen. Außerdem sind ein Leitfaden und eine Checkliste für Unternehmer und Personal der Gastronomie enthalten. Die in den Verbänden organisierten Unternehmen erhalten in den nächsten Tagen ein kostenfreies Informationspaket. Bei weiterem Bedarf kann das darin enthaltene Informationsmaterial im awi-shop.de ab sofort bestellt werden.

Für die Branche entwickelt und erstellt hat das Material der Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA), ein Mitgliedsverband im Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA).

Foto: Sabine Dittmers-Meyer, 1. Vorsitzende des FGA, präsentiert das Plakat auf der Mitgliederversammlung des Bayerischen Automaten-Verbands.

Zurück


Anzeige