Dachverband

Anzeige


Förderung

Gauselmann Gruppe stiftet Hochschul-Award

Die Gauselmann Gruppe hat erstmals den Study-up-Award der Fachhochschule Osnabrück gestiftet. Der Preis wird für herausragende Leistungen im Studium oder außergewöhnliche Abschlussarbeiten verliehen.

Den von der Gauselmann Gruppe gestifteten Hochschulpreis Study-up-Award erhielt der Osnabrücker Student der technischen Informatik Marvin Schulte für seine Bachelorarbeit, die das Monitoring von IT-Infrastrukturen beleuchtete.

"Mit der Preisverleihung macht die Gauselmann Gruppe deutlich, dass sie junge Nachwuchsfachkräfte auch in dieser schwierigen Zeit unterstützt und fördert", erklärt Theresa Schröder, Head of HR Marketing & Employer Branding. In seiner Bachelorarbeit hatte der Preisträger unterschiedliche Software zum Monitoring von IT-Infrastrukturen miteinander verglichen und für ein großes Osnabrücker Unternehmen die passende IT-Lösung gefunden. Für fast jedes Unternehmen, das einen gewissen Digitalisierungsgrad besitzt, sei ein solches Monitoring der internen IT-Systeme wichtig, um Probleme schnell erkennen und beheben zu können, erläuterte Manuel Kreft, Head of IT Infrastructure and Operations der BEIT, dem internen IT-Dienstleister der Gauselmann Gruppe, bei der virtuellen Preisverleihung der Fachhochschule Osnabrück.

"Die Auszeichnung ist schon eine Ehre und freut mich wirklich sehr. Gerade in der aktuellen Situation ist solch eine Förderung für mich nicht selbstverständlich", so der Informatiker Schulte. Der Award wird von der Hochschule Osnabrück jedes Jahr an ausgewählte Absolventinnen und Absolventen verliehen. Preisstifter sind Unternehmen, Organisationen, Verbände oder Stiftungen. Ausgeschrieben hatte Gauselmann den Preis in den Fachrichtungen Media und Interaction Design, betriebliches Informationsmanagement sowie technische Informatik. Zugeteilt wurde das Thema durch die Hochschule Osnabrück. Anschließend erfolgte die Sichtung der Abschlussarbeit sowie die finale Auswahl des Preisträgers.

Bild: Marvin Schulte (v. l. oben im Uhrzeigersinn) erhielt den von Gauselmann gestifteten Study-Up-Award per virtueller Preisverleihung der Hochschule Osnabrück in Anwesenheit von Jannik Vieth (Gauselmann Gruppe), Manuel Kreft (Gauselmann Gruppe), Prüfer Prof. Dr. Theodor Gervens sowie Theresa Schröder (Gauselmann Gruppe).

Zurück


Anzeige