Dachverband

Mehr zum Thema aus Magazin 4/2021

Qualifizierung

Ausbildungsprämie verdoppelt

Die Bundesregierung erhöht die Ausbildungsprämie. Die Prämie richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 249 Beschäftigten. Trifft das auf den Betrieb zu, kann die Prämie unter folgenden Voraussetzungen erhalten werden: Der Betrieb ist in erheblichem Umfang von der Corona-Krise betroffen, schließt aber dennoch genauso viele Ausbildungsverträge für das Ausbildungsjahr 2020/2021 ab, wie im Durchschnitt der Jahre 2017/2018 bis 2019/2020. Die Prämie ist ein einmaliger Zuschuss von 2.000 Euro je Ausbildungsvertrag.

 

Alternativ gibt es die Ausbildungsprämie plus, wenn die Anzahl der Ausbildungsplätze im Betrieb erhöht werden, indem zusätzliche Ausbildungsverträge schließen. In diesem Fall beträgt der Zuschuss einmalig 3.000 Euro je zusätzlichem Ausbildungsvertrag.

 

Alle relevanten Informationen und Antragsformulare dazu finden Sie hier.

© kentoh – stock.adobe.comm