Dachverband


Anzeige


Webkonferenz Glücksspielwesen

GlüStV 2021: Mehr Freiheiten für die Länder

Der neue Glücksspielstaatsvertrag muss von mindestens 13 Landesparlamenten ratifiziert werden. Einen Eindruck davon, wie Vertreter der Länder auf das neue Regelwerk blicken, ermöglichte die Webkonferenz zum Glücksspielwesen.

Weiterlesen

Webkonferenz Glücksspielwesen

Anbieterlob für den Glücksspielstaatsvertrag

Die Behörden-Spiegel-Konferenz zum Glücksspielwesen gab heute Glücksspielanbietern die Möglichkeit, sich zu ihrer Umsetzung des neuen Glücksspielstaatsvertrags zu äußern.

Weiterlesen

Aktuelle Informationen

Dossier "Geldspiel in der Gastronomie 2020"

Der September-Ausgabe von games & business liegt das Dossier "Geldspiel in der Gastronomie 2020" bei. Es steht hier zum Download bereit.

Weiterlesen


Meinung

Stefan Dreizehnter

Fehlanzeige

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien und Belege zur Wirkung von Abständen in Sachen Jugend- und Spielerschutz.

Weiterlesen

Kommentare


Anzeige

Interview

Arndt: "Drittes Gerät temporär erlauben"

Pit Arndt, Vorsitzender des DAGV, hofft, dass die Corona-Ausfälle des Handels noch "einigermaßen kompensiert" werden können. Für die Verbesserung der Situation der Schankgastronomie fordert er "temporär ungewöhnliche Maßnahmen auch für den Automatensektor".

Weiterlesen

BA-Jahreshauptversammlung

"Wir brauchen das ständige Gespräch"

Der Glücksspielstaatsvertrag 2021 und damit verbunden etwa der Erhalt von Dreier-Konzessionen bei Spielhallen unter besonderen Qualitäts-Anforderungen war ein beherrschendes Thema bei der Jahreshauptversammlung des Bundesverbands Automatenunternehmer (BA).

Weiterlesen

Webkonferenz Glücksspielwesen

"Staatsvertrag ist Meilenstein"

Im Rahmen der Webkonferenz des Behörden Spiegels zum Glücksspielwesen nahmen vier Staatskanzlei-Chefs zum Entwurf des neuen Glücksspielstaatsvertrags Stellung.

Weiterlesen

Weitere News

zum News-Archiv