Dachverband

Frankfurt

Spielhalle Games&More

Die Gäste von Games & More in Frankfurt-Nordend schätzen das gemütliche Umfeld, den Gerätemix und das kompetente Personal. Dahinter steht Automaten- Jungunternehmer Oliver Ickenroth, der seinen Beruf mit Herzblut und Erfolg betreibt.
 

 

 


Wer die Spielhalle in Frankfurt- Nordend betritt, ist sofort mitten im Frühling. Die Gäste begrüsst - zusätzlich zur freundlichen Servicekraft - ein Forsythien- und Weidenkätzchenstrauß auf der Eingangstheke. Auch in den weiteren Räumlichkeiten trifft man auf Grünpflanzen, warmes Licht und Terrakottafarben, ergänzt durch einladende Bild- und Spiegelelemente an den Wandflächen. Die Inneneinrichtung ist "Vater-Sohn-Teamwork" von Oliver Ickenroth und Vater Edgar, der Automatenunternehmen und -leidenschaft an seinen Sohn weitergab und sich auch jetzt noch im Innendienst des Unternehmens engagiert. Beide haben im Games & More ein einladendes, gemütliches Umfeld geschaffen, in dem sich die meist langjährigen Kunden der Betreiberfamilie Ickenroth rundum wohlfühlen. "Wir haben ein ganz gemischtes Publikum, darunter viel Stammkundschaft", erzählt Oliver Ickenroth. Als Geschäftsführer von SI Entertainment und Oliver Ickenroth Automatenaufstellung betreibt er noch drei weitere Spielhallen in Hessen und Bayern sowie ein Bistro. Seit der letzten Renovierung habe sich vor allem der Frauenanteil merklich erhäht, freut er sich. Die beste Bestätigung, dass das Konzept, Spielspaß in einem modernen und gleichzeitig gemütlichen Ambiente in hellen Räumen anzubieten, aufgehe. Einlass ist erst ab 21. "Denn wer 18 ist, hat meistens auch Freunde die erst 17 oder noch jünger sind und mitmöchten. Das wollten wir von vornherein unterbinden."


Mit Oasis läuft's

 

Auf die Frage nach der Einführung der landesweiten Sperrdatei Oasis und eventuellen Umsatzeinbußen durch Fernbleiben der Kundschaft reagiert Oliver Ickenroth ganz gelassen: "Wir haben mit unseren Kunden persönlich gesprochen, alles erklärt und eine gute Vertrauensbasis. Daher war die Umstellung für beide Seiten unproblematisch." Games & More ist nicht nur im Namen der Spielhalle enthalten, sondern auch in die Realität umgesetzt. Den Kunden steht ein breitgefächertes Unterhaltungsportfolio zur Verfügung, das vom Internetangebot "natürlich mit Webfilter" über modernste Multigamer bis hin zum Billardspiel reicht. Der abgetrennte Billardbereich ist gleichzeitig Raucherraum. Auch er ist in warmen Orangeund Brauntänen gehalten und mit gemütlichen Lichtquellen und Holzvertäfelungen eingerichtet.


Schneider ServiePlus

Für die Gäste jederzeit ein offenes Ohr haben im Games & More die drei festangestellten, geschulten Servicekräfte. Dass diese einschließlich der Geschäftsführung gute Arbeit leisten, zeigt - neben der Bestätigung durch die Kundschaft - auch die Zertifizierung durch das ServicePlus- Programm von Schneider Automaten. Neben einem Spielgast-Infoboard, das Gäste aber auch Ordnungsbehärden gleich am Eingang willkommen heißt und mit wirklich allen relevanten Infos rund um Gesetze und das Spiel auf einen Blick versorgt, gehären verdeckte Spielstättenbesuche zum Programm. Die wurden natürlich auch in Frankfurt-Nordend durchgeführt und dadurch ist bestätigt: Einhaltung der Gesetze und Kompetenz des geschulten Personals, Ambiente und Sauberkeit - alles stimmt im Games & More.

 


(Quelle: games & business, Aprilz 2016)