Dachverband

Anzeige


Mitarbeiterwohl

Gesundheitsvorsorge bei Gauselmann

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements fand zuletzt eine große Blutspendeaktion bei Gauselmann statt. Das Angebot für Mitarbeiter umfasst auch Physiotherapie am Arbeitsplatz, Massagen, Rückenschule, Grippeschutzimpfungen, Hautscreenings oder Ernährungsberatung.

Drei Blutspendebusse, 172 freiwillige Spenderinnen und Spender, darunter 27 Erstspender, 153 Blutkonserven und knapp 70 Liter Blut: Das ist laut Gauselmann Gruppe die positive Bilanz der DRK-Blutspende-Aktion an den Standorten Espelkamp und Lübbecke. "Wir freuen uns über jede einzelne Spende, die Leben retten kann", so Caroline Hohmeyer vom Gesundheitsmanagement der Gauselmann Gruppe. Sabine Golanowsky, die die Aktion am Standort Lübbecke plant, ergänzt: "Es ist einfacher kurz den Arbeitsplatz zu verlassen, als zu einem offiziellen Termin des Deutschen Roten Kreuzes zu fahren. Das ist ein klarer Vorteil für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."

Auch Physiotherapie am Arbeitsplatz gehört zu den gesundheitsfördernden Maßnahmen des Unternehmens. Alle zwei Wochen steht den Mitarbeitern der Gauselmann Gruppe ein Lübbecker Physiotherapeut während der Arbeitszeit kostenlos zur Verfügung. "Bei der Gauselmann Gruppe liegt uns das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr am Herzen", erklärt Wolfgang Regenbrecht, Personalleiter der Gauselmann Gruppe. Da sei es nur folgerichtig gewesen, das bestehende Angebot rund um Massagen am Arbeitsplatz, Rückenschule, Grippeschutzimpfungen, Hautscreenings und Ernährungsberatung auszubauen und auch den regelmäßigen Besuch eines Physiotherapeuten in der Merkur-Allee zu ermöglichen.

Bilder: Gauselmann-Mitarbeiter Paolo Lilliu wird während der Arbeitszeit von Physiotherapeut Danyel Tomé behandelt (l.). Tobias Rüter ist einer von 172 Mitarbeitern der Gauselmann Gruppe, die in Espelkamp und Lübbecke ihr Blut spendeten (r.).

Zurück


Anzeige