Dachverband

Bautzen

Fortuna

 

Vor zwei Jahren übernahm Michael Schilling das Fortuna Spielcenter in Bautzen. Seit kurzer Zeit erstrahlt dort alles in neuen Farben und Formen. Die Innenfläche wurde zusammen mit ar-te ladenbau umgestaltet und kommt bei den Gästen bestens an.

 

 
 
 

 

"Diesen Monat kommt noch die neue Außenwerbung dran. Und die Hausfassade, die wird dann auch noch erneuert", erzählt Michael Schilling, Inhaber des Fortuna Spielcenters in Bautzen. Damit markiert die Fassadenrenovierung den vorläufigen Schlusspunkt einer ganzen Reihe von Veränderungen, die in der letzten Zeit im Fortuna stattgefunden haben. Für Schilling, der die Spielstätte im Zentrum Bautzens vor rund zwei Jahren übernommen hat, war die Umgestaltung nun dringend angesagt, da unter dem Vorbesitzer viele Jahre nicht viel passiert war.

"Einfach ein schöner Laden"

Dabei stellte der Umbau der Spielstätte "eine echte Herausforderung" dar, so Johannes Schally, Geschäftsführer von ar-te ladenbau, der die Neugestaltung des Innenraums realisierte. Das Fortuna Spielcenter befindet sich in einem Altbau und ist auf zwei Ebenen verteilt, die durch eine Treppe verbunden sind. "Die Geldspielgeräte, die vorher auf zwei Etagen untergebracht waren, haben wir alle im Erdgeschoss platziert und so die Fläche dort geschickter genutzt," berichtet Schally von der Umstrukturierung der Innenfläche. Damit ist in der zweiten Etage ausreichend Platz für die Internetterminals und drei Dartsgeräte entstanden. Außerdem wurde die Thekenanlage, die nun auch als Infozentrum fungiert, zum neuen Blickfang. Entstanden ist eine zeitgemäße Einrichtung gehobenen Standards, auf Wunsch Schillings in warmen Rot- und Grüntönen, mit einer einladenden Beleuchtung. Eine Einrichtung mit Augenmaß, in der es sich angenehm spielen lässt. "Einfach ein schöner Laden", heißt es unisono von den Spielgästen, Schally und Schilling.

Guter Service, guter Kaffee

Die Gäste im Fortuna schätzen zwei Dinge besonders. Zum einen den stimmigen Gerätemix. "Wir haben von allen großen Herstellern aktuelle Geräte und die neuesten Spiele", so Schilling. "Ein breites Angebot ist mir wichtig." Und zum anderen den guten Kaffee. "Ich möchte, dass meine Gäste bei uns einen guten Service bekommen. Da gehört guter Kaffee für mich als leidenschaftlicher Kaffeetrinker einfach dazu", so Schilling, dessen Anspruch ganz nebenbei lautet, die besten Heißgetränke der Stadt anzubieten. Aus diesem Grund hat er alle Spielstätten, die Grande Automaten Lausitz betreibt, mit hochwertigen WMF-Kaffeeautomaten ausgestattet. Die Umgestaltung des Fortunas ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber Schilling mit dem Status quo schon sehr zufrieden. "Den Gästen gefällt's und die Zusammenarbeit mit ar-te ladenbau lief top", heißt es von ihm. Und er ist schon wieder unterwegs zu neuen Ufern - die im Frühjahr 2014 geplante Eröffnung einer neuen Spielstätte mit Bistro in einem ehemaligen Burger-King-Restaurant, wieder gemeinsam mit ar-te ladenbau

(Quelle: games & business Dezember 2013)