Dachverband

Burg

Wyn Casino

Die First Class Games GmbH setzt in Sachsen-Anhalt auf einen bunten Geräte-Mix, der in ein modernes Umfeld integriert ist.

 
 


Das Wyn Casino der First Class Games GmbH in Burg bei Magdeburg hat 2007 den Golden Jack des Monats Dezember erhalten. Klaus Heinen, Leiter der Spielstättenbewertungs-Kommission, und AWI-Geschäftsführer Dirk Lamprecht überreichten den Preis am 12. Dezember 2007 im Beisein geladener Gäste an die Filialleiter Heike und Steve Zimmermann und beglückwünschten diese zur begehrten Auszeichnung.

Christiane Wieland, Leiterin des Bereichs Wirtschaftsförderung der Stadt Burg, überbrachte die Glückwünsche des Oberbürgermeisters Bernhard Sterz in Form eines Blumenstraußes. In seinem Namen würdigte sie die positiven Impulse sowie die Entwicklungen des gewerblichen Spiels und betonte den Stellenwert des unternehmerischen Engagements von First Class Games in Burg. Thomas Breitkopf, Vorsitzender des Automaten-Verbands Berlin und Ostdeutschland, unterstrich die Bedeutung der Auszeichnung besonders innovativer Spielstätten als Instrument zur Qualitätssicherung innerhalb der Branche sowie zur Außendarstellung.

Das Wyn Casino bietet nach eigenen Angaben mit rund 600 Quadratmetern im Einkaufszentrum der Stadt Burg das größte Freizeitangebot der Region. Dabei profitieren die Betreiber von einer guten Lage im Jerichower Land unweit des Stadtzentrums von Burg und nahe der Autobahn A2 sowie von ausreichendem Parkraum.

Viele Stammgäste fühlen sich nach Angaben der Betreiber in den großzügig gestalteten Spielbereichen mit 24 Geldgewinn-Spielgeräten, Poolbillard, Internet sowie 24-Stunden-DVD-Terminals sehr wohl. Mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail wird der Spielgast hier in mediterranes Ambiente versetzt. Die Xtra-Modul-Lösungen von Bally Wulff Entertainment tauchen die Räume in ein dezentes Licht und runden das Bild ab. Zusätzliche Licht-Akzente lassen die Außenfassade hell und transparent erscheinen.


Drei getrennte Bereiche

Hinter dem Wyn Casino steht dabei ein klares Konzept: Die drei separaten Bereiche der Spielstätte werden dem Gast gleich beim Betreten der Spielstätte augenfällig. Der klassische Geldspiel-Bereich hat zwölf moderne Wandgeräte, die Multigambler findet der Besucher in einem separaten Raum. Außerdem gibt es einen großzügig angelegten Internet-Bereich, der mit den vernetzten Hochleistungsrechnern alle Optionen für das bei jüngeren Gästen so beliebte LAN-Spiel eröffnet.

Gerade die Geräte der neuen Generation schaffen im Wyn Casino Burg ein modernes Umfeld zur Ansprache neuer Gäste. Die Multigambler stehen dabei vor allem bei den weiblichen Gästen hoch im Kurs, heißt es. Aber auch die beiden Billardtische in Turniergröße haben längst ihre Stammkunden gefunden.

Ein weiteres Highlight im Wyn Casino bilden die mit 1.000 Titeln bestückten DVD-Automaten im mittleren Teil der Spielstätte. Rund um die Uhr können sich Kunden aus dem regelmäßig aktualisierten Angebot die Kino-Blockbuster ausleihen.

So gibt es hier einen gelungenen Mix aus Spiel- und Unterhaltungsbereichen. Dadurch konnte sich die First Class Games GmbH bereits von Anfang an über viele Gäste im „first class“-gestalteten Entertainment-Center freuen. 

(Quelle: games & business, Januar 2008)