Dachverband

Heiligenhaus

Spielhalle Easy Play

Im nordrhein-westfälischen Heiligenhaus hat Ercan Malkoc am 1. Juni 2019 seine Spielhalle „Easy Play“ eröffnet. Hell, freundlich aber auch stylish präsentiert sie sich. Seine Gäste profitieren von einem Top-Service durch sein geschultes Personal.


Ercan Malkoc ist ein absoluter Branchen-Neuling: Erst seit 2018 ist er Automatenunternehmer und hat am 1. Juni 2019 seine erste Spielhalle im nordrhein-westfälischen Heiligenhaus eröffnet. Ercan Malkoc ist das, was man einen „Selfmade Man“ nennt. Seit 22 Jahren arbeitet er bereits als Industriemeister, wollte aber immer schon auch als Unternehmer tätig sein. Da er Immobilien besitzt und eine davon frei wurde, war die Idee geboren, dort eine Spielhalle zu eröffnen. „Es war nicht leicht, eine Konzession zu bekommen“, erzählt Malkoc. „Meine Anträge beim Bau- und Ordnungsamt wurden erst einmal abgelehnt. Es gibt drei Spielhallen in Heiligenhaus, eine davon musste wegen Abstands zu einer Schule schließen. Da meine Immobilie am Ortsausgang liegt, kommt sie laut Abstandsregelungen weder mit einer anderen Halle noch mit einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Abstandskonflikt.“ Malkoc blieb hartnäckig und bekam letzten Endes eine Konzession bis 2021 für seine Spielhalle „Easy Play“.

Eigene Ideen – eigene Umsetzung

Und da er es gewohnt ist, alles alleine zu stemmen, hat er sich auch selbst um den Innenausbau gekümmert. „Ich kann gar nicht genug arbeiten,“ erklärt er schmunzelnd. „Mich macht es glücklich, wenn ich viel zu tun habe!“ Es sei ihm schon nicht leicht gefallen, sich in die komplizierte Regulierung von Spielhallen einzulesen. Schnell wurde ihm dabei klar, dass es enorm wichtig für ihn als Automatenunternehmer ist, sich an Gesetze und Regeln zu halten. „Das ist für mich ganz wichtig, dass ich mich vorbildlich verhalte“, so Malkoc. „Ich wollte keine 08/15-Spielhalle eröffnen, meine Gäste sollten sich bei mir sehr wohl fühlen und gerne wiederkommen.“ Dafür sorgt er erst einmal durch einen augewogenen Gerätemix mit V1- und V2-Geräten. „Ich nehme den Jugend- und Spielerschutz sehr ernst, ernster, als ich müsste“, sagt Malkoc. Er hat seine Mitarbeiterinnen angewiesen, niemanden zwei Geräte gleichzeitg bespielen zu lassen.

Gäste sollen sich wohl fühlen

Das ganze Ambiente von Easy Play ist hell und freundlich, ein großes Aquarium dominiert den Raum. Von der großzügigen Theke haben die Mitarbeiterinnen alles im Blick. Malkoc legt großen Wert auf guten Service. „Es war schwierig, gute Mitarbeiterinnen für die Spielhalle zu finden. Letztlich habe ich alle drei aus meinem Bekannten- und Freundeskreis gewinnen können.“ Aber es hat sich gelohnt: „Schon nach der kurzen Zeit von nur einem Monat kann ich sagen, dass wir bereits Stammkunden haben“, erzählt er stolz.
Und Malkoc möchte weiter expandieren: „Mal schauen, wie die Situation nach 2021 aussieht, aber Lust hätte ich schon, noch eine weitere Halle zu eröffnen.“

(Quelle: games & business, Juli 2019)