Dachverband

Bad Harzburg

Funny World City Casino

Der „Branchen-Oskar“ Golden Jack ging im April 2009 an das Funny World City Casino in Bad Harzburg. Die Spielstätte wurde für ihr herausragendes Konzept von der Spielstättenkommission mit der goldenen Statuette ausgezeichnet.


Am 24. April 2009 prämierten Klaus Heinen, Leiter der Spielstättenkommission, und Dirk Lamprecht, Geschäftsführer der AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH, die Spielstätte Funny World City Casino in Bad Harzburg mit dem Golden Jack des Monats April. „Wir haben uns für diese Spielstätte entschieden“, erklärt Heinen, „weil sie alle Qualitätskriterien der Branche vorbildlich erfüllt und uns die professionelle Arbeit der Betreiber überzeugt hat.“


Markante Dekoration

Die riesige Weltkugel mit ihrer bunten Neonbeleuchtung im Eingangsbereich des Funny World macht dem Namen des Casinos alle Ehre. Runde Formen konkurrieren mit eckigen, Tageslicht mit indirekter Beleuchtung, konservativere Casinoelemente mit hochmodernem Design. Der Kassenbereich in Form einer in Rot gehaltenen Rezeption befindet sich im Zentrum der Spielstätte. Farblich unterstreicht er das Unternehmensmotto, das sich durch die Ausgestaltung der gesamten Spielstätte zu ziehen scheint: „Verliere nie den roten Faden“. Das hochmoderne Einrichtungskonzept der Firma Arte Design lässt den Besucher sofort vergessen, dass er sich eigentlich in einem Souterrain befindet. „Das Konzept lebt von Kontrasten“, meint der Betreiber Christian Hendrik Dürschlag. Betrieben wird das ausgezeichnete Entertainment-Center von dem Familienunternehmen Intermedia GmbH, in persona von Christian Hendrik und Christina Dürschlag.


Kontrastreiches Design

Das harmonische Designkonzept des Funny World City Casinos beginnt schon vor der Tür: „Von draußen macht die Spielstätte einen guten und fast nüchternen Eindruck“, sagt Heinen. „Wenn man allerdings hineingeht, ist man fasziniert von den vielen verschiedenen Elementen, den atmosphärischen Variationen und der interessanten Kombination verschiedenster Materialien und Designs.“ Die vorherrschenden Farben sind Rot und Blau - warm und kalt. Teils umgibt den Besucher Casinoambiente, teils trifft er auf schon fast surreal anmutende Elemente. Beides wird hochinteressant miteinander kombiniert. Großer Ideenreichtum spricht auch aus der Kombination von Gold- und Lichtsäulen. An manchen Stellen werden diese mit Spiegel­elementen dekoriert, an anderen ergänzen Pflanzen den Blickfang.


Etabliertes Familienunternehmen

Die Spielstätte der Familie Dürschlag stellt eine feste Größe für das Unterhaltungs- und Freizeitangebot der Region dar: Auf 400 Quadratmetern wird eine große Auswahl an modernen ­Unterhaltungsspielgeräten mit Geldgewinn-Möglichkeit, Internet-Terminals und Touch-Geräten angeboten. Um das Wohl der Gäste kümmern sich 16 Stunden täglich Teamleiterin Ann-Katrin Kühne gemeinsam mit vier Mitarbeitern.

Das Familienunternehmen Intermedia GmbH wird in dritter Generation erfolgreich betrieben. Bei dem Unternehmerduo handelt es sich auch um eine gelungene Mischung: Mutter und Sohn führen das Unternehmen gemeinsam und repräsentieren damit zwei Generationen, die sich ebenfalls im Designkonzept des Funny World City Casinos wiederfinden: Erfahrung und Innovation. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem ‚Branchen-Oskar‘“, sagt Christina Dürschlag.

Der Golden Jack ist der erste, den das Unternehmen mit insgesamt elf Spielstätten und fünf Gastronomie-Aufstellstandorten erhält. „Die Verleihung nehmen wir gerne zum Anlass, um  mit unseren Mitarbeitern, Freunden sowie Branchenvertretern unseren Erfolg zu feiern“, erklärt Hendrik Dürschlag.

(Quelle: games & business, Mai 2009)