Dachverband

Braunschweig

Löwen Play

Spielstätten-Filialist Löwen Play betreibt inzwischen über 300 Betriebe in ganz Deutschland. In Braunschweig steht das bislang größte Entertainmentcenter des Unternehmens mit acht Konzessionen. Im September 2010 wurde es eröffnet. „Es ist das erste Löwen Play in dieser Größe. Und es wird auch das Einzige in dieser Größenordnung bleiben. Das ist eine Ausnahme“, sagte Tilman Brauch, Geschäftsführer von Löwen Play, bei der großen Eröffnungsparty.

 
 



Neue Erfahrung

Das neue Löwen Play in Braunschweig ist bei der sonstigen Ausrichtung des Unternehmens in der Tat ungewöhnlich. Es verfügt über acht Konzessionen, die im Moment mit 70 Geldgewinnspielgeräten, Internet und einigen Unterhaltern noch nicht ganz ausgereizt werden. Im Normalfall denkt und arbeitet Löwen Play im Bereich zwischen drei und fünf Konzessionen. „Vier Konzessionen sind bei neuen Objekten bei uns der Schnitt“, bestätigt auch Tilman Brauch und skizziert auch gleich die Philosophie dahinter: „Wir mögen es einfach mit Einheiten zu arbeiten, die in jeder Beziehung wirtschaftlich überschaubar sind.“ Der Ausreißer in Braunschweig geht schlicht auf die vorgefundenen Räumlichkeiten zurück, die man dann eben nutzte. „Mal sehen, welche Erfahrungen wir damit machen“, zeigt sich Brauch gespannt.

In der Gestaltung seiner Spielstätten hat Löwen Play schon seit einiger Zeit seinen ganz eigenen Stil gefunden. Sportlicher Chic und eine gelassene Atmosphäre zeichnen auch den Betrieb in Braunschweig aus. Jede Konzession – egal ob Sport, Space, Casino oder Black & White – hat ihre ganz eigene Farbgebung und eine spezielle Bestückung mit Gerätetypen. „Das System bewährt sich optisch, atmosphärisch und geschäftlich“, weiß Tilman Brauch. „Nach kurzer Zeit haben Stammgäste ihre Lieblingskonzession.“ Wobei man dabei auch immer wieder Überraschungen erlebt. Dass die Ausstattungslinie Casino – in Schwarz, Rot und Blau – bei den Gästen sehr gut ankommen würde, damit hatte man bei Löwen Play gerechnet. Schließlich erinnert dieser Bereich an die klassische Casinoatmosphäre im Las-Vegas-Stil. Das sich aber ausgerechnet das Black & White-Styling als ebenso erfolgreich herausstellen würde, war auch für die Profis erstaunlich. Der sehr hell und im Retrostil der 80er-Jahre-Metropolitan-Bars gestaltete Sektor widerspricht eigentlich komplett den Gesetzen des Casinodesigns. „Aber für uns ist dieses Styling inzwischen ein Muss, auch wenn wir uns darüber wundern“, so Brauch zu den manchmal außergewöhnlichen Vorlieben der Kunden.


Grundsätzlich optimistisch

Grundsätzlich sieht man bei Löwen Play auch optimistisch in die Zukunft, auch wenn man sich der politischen Diskussionen über die Branche sehr wohl bewusst ist. „Falsche Urteile und Vorurteile bestimmen leider noch immer oft das Bild. An der Front muss weiter intensiv gearbeitet werden“, ist Brauch überzeugt. Nicht zuletzt deswegen werden Eröffnungen wie die in Braunschweig auch ganz bewusst unter intensiver Einbeziehung lokaler Medien und Politik veranstaltet. „Wir müssen die Menschen in unsere Betriebe holen.“

(Quelle: games & business Oktober 2010)