Dachverband

Göttingen

C.Jac

Ercan Vanli hat in Göttingen eine weitere Spielhalle eröffnet. Zum „Grand Opening“ kamen zahlreiche Freunde und Weggefährten in das denkmalgeschützte Haus in der Reinhäuser Landstraße. Vanli überraschte seine Gäste mit einem neuen Konzept.

 
 


"Als Unternehmer habe ich nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten!“, ist Ercan Vanli überzeugt. In Salzgitter geboren und aufgewachsen, sitzt Vanli dort seit 2016 für die CDU im Kommunalparlament. Vanli konnte bereits viele Jahre als Vorstandsmitglied im Forum der Automatenunternehmer politische Erfahrungen sammeln. Geformt hat den sympathischen Unternehmer sicher auch seine Jugend – schon früh half er im Gastronomiebetrieb seines älteren Bruders aus, mit 18 hatte er seinen ersten Job als Croupier. Seit 1985 betreibt Vanli Spielhallen und engagiert sich als Sponsor für Sportvereine. Als „Unternehmerpflicht“ bezeichnet es Vanli, sich als Automatenunternehmer vor allem um seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu kümmern – über 35 Jahre hält ihm Elke Straub bereits die Treue – und immer den Kontakt zu den Behörden zu suchen. „Das C.Jac hier in Göttingen ist ein gutes Beispiel dafür, was man bewegen kann, wenn man im Vorfeld viel mit den Behörden redet“, erzählt Vanli. So hat ihm das Ordnungsamt bei der Abnahme der Spielhalle bestätigt, dass er den Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes in eine Spielhalle „vorbildlich“ durchgeführt habe. „Ich habe hier meine Hausaufgaben gemacht“, sagt Vanli. Die 12er-Konzession hat nun eine Erlaubnis bis 2027, ebenso wie die anderen Standorte. Nur in Salzgitter gibt es im Moment noch ein Abstandsproblem zu lösen. Neben den Geldspielgeräten bietet Vanli in Göttingen auch Billard und Darts an.

(Quelle: games & business, Februar 2020)