Dachverband

Ingolstadt

Merkur-Spielothek

Seit Kurzem gibt es eine neue Merkur-Spielothek in Ingolstadt. Die Spielstätte setzt sich mit einer einzigartigen Innenarchitektur und einem interessanten Unterhaltungsangebot gekonnt in Szene.

 

 


Bereits im April wurde das Entertainmentcenter mit einer zweitägigen Feier eröffnet. Das Einrichtungskonzept der neuen Spielstätte in Ingolstadt trägt den Namen Ambiance Premium und gehört zu einer ganzen Serie von Kreationen, die bei adp Gauselmann entwickelt wurden und seit rund zwei Jahren bundesweit realisiert werden. Die Raumarchitektur beeindruckt durch Ästhetik und Design. „Das First-Class-Ambiente überzeugt auf den ersten Blick“, heißt es von adp Gauselmann.

Ein modernes Unterhaltungsangebot mit und ohne Geldgewinn-Möglichkeit prägt diesen neuen Typ von Entertainmentcenter. In der Chill-out-Zone, die sich direkt an die Kasino-Bar anschließt, genießen die Gäste eine außergewöhnliche Service-Vielfalt. Bisher fand man so einen Bereich in einer Spielstätte nur selten. Hier zeigt sich, welche neuen Wege bei der Gestaltung eines Entertainmentcenters gegangen werden. So kann man nicht nur Unterhaltung im Spiel finden, sondern auch Ruhe und Entspannung in der Chill-out-Zone.

Das Design der Merkur-Spielothek ist bis ins kleinste Detail - von der Dienstkleidung bis zur Kaffeetasse - von den Designern und Innenarchitekten von adp Gauselmann geschmackvoll durchdacht.


Platz fürs Spiel 

Die Spielstätte in Ingolstadt verfügt über 70 Spielplätze. Insgesamt teilt sich das Entertainmentcenter auf zwei Ebenen mit rund 920 Quadratmetern Gesamtfläche auf. Der Betrieb ist ein sogenanntes Kooperationsobjekt, das gemeinsam mit dem Spielstättenunternehmen Automaten Aisch GmbH betrieben wird. Die Kapitalanteile der Partner wurden zu gleichen Teilen eingebracht.


Interessantes Spielportfolio 

Zum Spielangebot des Entertainmentcenters gehören Multigamer mit mehreren Dutzend unterschiedlichen Spiele-Innovationen. Die am klassischen Roulettespiel angelehnte Eigenentwicklung „Glücksrad“ sowie „Merkur Trendy“ und mehrere Internet-Terminals für ein unkompliziertes und vor allem ungestörtes Surfen im World Wide Web runden das Unterhaltungsangebot an. Zudem stehen drei Billardtische zum Bespielen bereit. Das zwölfköpfige Serviceteam steht unter der Leitung von Angelika Sangl und kümmert sich täglich ab 6 Uhr für 23 Stunden nonstop um das Wohl der Spielgäste. Um ein einheitliches Bild den Spielgästen gegenüber abzugeben, tragen alle Servicekräfte Arbeitskleidung. Sie besteht aus einem dunkelblauen Rock mit passender Weste und einer hellblauen Bluse. Als Farbkontrast tragen die Damen zudem ein rotes Halstuch.


Spielstätten-Partnerschaften 

Die neue Spielstätte in Ingolstadt gehört zu bundesweit rund 200 Merkur-Spielotheken. Merkur-Spielothek ist ein Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe. Dieser Firmenzweig bietet interessierten Unternehmern mit wachsendem Erfolg sogenannte Merkur-Spielstätten-Partnerschaften an. Die bereits bestehenden Kooperationen mit namhaften Aufstellunternehmen belegen, dass dieses Kooperationsmodell, in dem die Kapitalanteile im 50:50-Ver-hältnis aufgeteilt sind, für alle Beteiligten überaus gewinnbringende Zukunftsperspektiven bietet. Dies zeigt auch die Merkur-Spielothek in Ingolstadt.

(Quelle: games & business, Oktober 2009)