Dachverband

Waldshut-Tiengen

Number One Casino

Das Number One Casino liegt in einem Gewerbegebiet, direkt an der Schweizer Grenze, am Hochrhein. Vier Konzessionen auf rund 800 Quadratmetern und ein abwechslungsreiches Spiele- und Unterhaltungsangebot laden zum Verweilen ein.

 
 
 


Jürgen Strasser ist Automatenunternehmer mit Leib und Seele. Sein Weg in die Automatenbranche ist von der kleinen Gastro-Aufstellung seines Vaters geprägt. 1986 fasste er den Entschluss sich selbstständig zu machen. „Mittlerweile betreibe ich mit der Strasser GmbH acht Spielstätten in der Region Hochrhein in Baden-Württemberg. Wir beschäftigen heute 80 Mitarbeiter, darunter drei Techniker“, erzählt er stolz. Und stolz kann er sein: 2012 wurde seine Spielstätte in Lörrach mit dem Branchenos­kar, dem Golden Jack, ausgezeichnet. „Mir ist es wichtig, dass sich meine Gäste pudelwohl fühlen; sowohl vom Ambiente her als auch vom Service.“

Umbauen und renovieren hat er daher dem Profi überlassen: ar-te ladenbau. Während zwei der Konzessionen bereits schon von ar-te ladenbau umgebaut waren, war es nun an der Zeit, auch die beiden anderen Konzessionen zu renovieren. „Die Renovierung war für uns eine Herausforderung“, sagt Johannes Schally, Geschäftsführer von ar-te ladenbau. „Die Decken und Wände blieben, wir mussten mit den Gegebenheiten eine Harmonie schaffen. Gleichzeitig haben wir natürlich darauf geachtet, dass die beiden Konezssionen zu den bereits renovierten anderen beiden gepasst haben.“

Optimistisch in die Zukunft

Großen Wert legt er auf guten Service. „Wir haben 90 Prozent Stammkunden. 50 Prozent unserer Gäste kommen aus der Schweiz, etwa 40 Prozent sind Frauen.“ Um die Verwaltung gesperrter Spieler in den Griff zu bekommen, wird er sich Face-Check installieren lassen – „auch wenn niemand genau weiß, wann es in Baden-Württemberg eine Sperrdatei geben wird“. Aber die Installation einer biometrischen Zugangskontrolle sei auch ein Signal an die Behörden, so Strasser, dass er den Spielerschutz sehr erst nimmt.

(Quelle: games & business, Juni 2017)