Stefan Dreizehnter

Optimistisch bleiben

In den letzten zwei Jahren ist die Kette der wirtschaftlichen Horrormeldungen praktisch nicht abgerissen. Gerade für Mittelständler gab es nicht viel Gutes zu berichten. Zum Jahreswechsel sieht es aber so aus, als würde 2023 zumindest nicht so schlimm wie befürchtet. Die Gasspeicher sind wider Erwarten voll. Damit fällt zumindest vorläufig die Gaskrise aus und die Energiepreise sinken wieder. Dazu kommt die Strom- und Gaspreisbremse der Bundesregierung, die so manche Kostenexplosion abfangen dürfte. Das ist eine gute Nachricht – für Unternehmen wie für deren Kunden.

Bisher waren die Energiepreise der stärkste Inflations­treiber. Sinkende Kosten hier beruhigen auch die Inflation und dämpfen die zahlreichen Mitnahmeeffekte. Im Dezember lag die Inflationsrate bei 8,6 Prozent und damit deutlich unter den 10,4 Prozent vom Oktober. Von der eigentlichen Zielmarke von 2 Prozent sind wir zwar noch ganz weit weg. Aber die Tendenz geht in die richtige Richtung. Auch das ist für den Geldbeutel der Kunden der Branche von Vorteil. Die Richtung stimmt.

Das lässt sich auch vom Arbeitsmarkt sagen. Es waren seit der Wiedervereinigung 1990 noch nie so viele Erwerbstätige im Land wie derzeit, sagt das Statistische Bundesamt. Die hohe Erwerbsquote bedeutet bei sinkender Inflation, dass auch wieder mehr Geld für Freizeit unterwegs ist.

Diese Medaille hat natürlich auch Kehrseiten. Zum Beispiel ist es für Automatenunternehmen bei diesem Arbeitsmarkt eine echte Aufgabe, bezahlbares Personal zu finden – vielleicht die größte Herausforderung für Mittelständler 2023. Aber ganz grundsätzlich ist eine positive wirtschaftliche Entwicklung das deutlich bessere Vorzeichen als die Erwartung einer allgemeinen Depression. Und die ist derzeit – allen Unkenrufen zum Trotz – nicht in Sicht.

Für 2023 gilt daher das Motto: Lieber sich den Anforderungen einer sich verbessernden Konjunktur stellen als den Verwerfungen einer tiefen Wirtschaftskrise. Bleiben wir ­optimistisch!

Stefan Dreizehnter

Chefredakteur games & business
[email protected]