Dachverband

Anzeige


Razzia in NRW

Stecker: Nur Qualität schützt Verbraucher

DAW-Vorstandssprecher Georg Stecker begrüßt Razzia in NRW und betont, dass es auf die Qualität des Angebots ankommt. Die Polizei hatte 40 Objekte durchsucht.

Mehrere Hundert Polizeibeamte und mehr als 70 Steuerfahnder waren in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, mehrere Millionen Euro Bargeld wurden beschlagnahmt. Der Vorstandssprecher der Deutschen Automatenwirtschaft Georg Stecker: "Wir begrüßen die Razzia gegen illegales Glücksspiel! Dieses krasse Beispiel zeigt, dass es bei der Regulierung nicht auf Abstände oder Größe einer Spielhalle ankommt, sondern auf die Qualität des Angebots und des Betreibers. Nur dadurch wird der Verbraucher geschützt. Nur mit einer strengen Qualitätsauswahl und einem verbesserten Berufszugang können wir wirksam Illegalität bekämpfen."

Die Familie, die Spielhallen in ganz NRW betreibt, ist wegen Steuerhinterziehung und Manipulation von Spielautomaten ins Visier der Ermittler geraten. Drei Familienmitglieder wurden festgenommen. Die Ermittlungsbehörden gehen alleine bei dem Hauptverdächtigen von einem Steuerschaden in zweistelliger Millionenhöhe aus.

Nach Informationen der Westfalenpost soll der Steuerbetrug mit Spielautomaten über die Manipulation der Umsatzdaten der Geräte funktioniert haben.

© DAW/Urban

Zurück


Anzeige