Dachverband

Anzeige


Für den guten Zweck

Spielo-Treff hilft Kindern

Die Spielhalle "Spielo-Treff" in Hamburg unterstützt einen Abenteuerspielplatz, der Kinder aus sozial benachteiligten Familien nach der Schule betreut.

Die Spielhalle "Spielo-Treff" in Hamburg zeigt soziales Engagement. Seit knapp zwei Jahren unterstützt sie nun schon den Abenteuerspielplatz ASP Linse, der sich ganz in der Nähe der Spielhalle befindet und Kinder aus sozial benachteiligten Familien nach der Schule betreut. Neben einem monatlichen Geldbetrag umfasst das Engagement unter anderem auch Weihnachtsgeschenke und die Finanzierung von Ausflügen. So ging es etwa für die Kinder diesen Sommer eine Woche lang nach Cuxhaven. Für viele der Kinder war es der erste Urlaub überhaupt.

Sabine Glawe, Geschäftsführerin des "Spielo-Treffs", erläutert die Hintergründe: "Seit wir in unserer Spielhalle Getränke gegen Entgelt abgeben müssen, spenden wir diese Einnahmen quartalsweise an karitative Einrichtungen in Hamburg. Doch irgendwann wurde es uns zu anonym." Durch politische Arbeit kam schließlich der Kontakt mit dem Abenteuerspielplatz ASP Linse zustande. "Durch den persönlichen Kontakt zu den Empfängern vor Ort kann das Feedback entstehen, Sinnvolles getan zu haben", lautet das Fazit von Sabine Glawe.

Die ganze Geschichte um den "Spielo-Treff" lesen Sie in der Oktober-Ausgabe von games&business.

Sie sind noch kein games&business-Leser? Dann sicher Sie sich jetzt doch hier Ihr kostenloses Probe-Abo!

Zurück


Anzeige