Dachverband

Anzeige


CSU-Parteitag

"Sicherheit und maximaler Spielerschutz"

Unter dem Motto "Spiel. Spaß. Spannung. Schutz. Sicherheit." präsentierte sich der BAV mit Vertretern der Deutschen Automatenwirtschaft (DAW) beim CSU-Parteitag.

Zahlreiche Landtags- und Kommunalpolitiker informierten sich am 18. und 19. Oktober in München zu den Chancen und Herausforderungen, mit denen die Aufstellunternehmer des gewerblichen Automatenspiels aktuell konfrontiert sind. Im konstruktiven Dialog mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft war es dem Bayerischen Automaten-Verband (BAV) insbesondere ein Anliegen, auf die hohe Qualität des gewerblichen Spiels aufmerksam zu machen.

Derzeit sind laut Verband in Bayern rund 90 Prozent der organisierten Automatenunternehmen zertifiziert. Der bayerische Weg, basierend auf einem nachhaltigen Qualitätskonzept, habe sich als Erfolgsmodell bewährt: Er umfasst eine Vielzahl an Qualitätskriterien wie Zertifizierung, Sozialkonzept zum Spieler- und Jugendschutz sowie umfangreiche Präventionsschulungen der Mitarbeiter, u.a. die vom BAV initiierte IHK-Schulung für Servicekräfte in Spielhallen. Der Umfang sowie das hohe Niveau der Zertifizierungs- und Präventionsmaßnahmen trügen ganz entscheidend zur Qualitätssicherung in Bayern bei, heißt es vom Verband.

Andy Meindl, 1. Vorsitzender BAV: "Im digitalen Zeitalter sind wir auch in unserer Branche täglich mit einer immensen Flut an Informationen konfrontiert. Für den Verbraucher ist es oft schwierig, zwischen qualitativ hochwertigen, seriösen und illegalen Angeboten zu unterscheiden. Umso wichtiger ist es, die Spielenden kompetent und transparent zu informieren, um ihnen eine klare Orientierung bieten zu können. Im Angebots-Dschungel zeigt der BAV klar Profil und steht für ein modernes, attraktives Spielangebot in ansprechend gestalteten Spielhallen mit professionell geschultem Personal und maximalem Jugend- und Spielerschutz."

Foto (v.l.n.r.): Petra Höcketstaller, Stellv. Vorsitzende BAV, Andy Meindl, 1. Vorsitzender BAV, Thomas Kießling, Schatzmeister, Christian Szegedi, Justiziar und Ismail Gök, erweiterter Vorstand, führten auf dem CSU-Parteitag viele Gespräche mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft.

Zurück


Anzeige