Dachverband

Anzeige


VBG und BAV

Seminar zu Arbeits- und Gesundheitsschutz

Im Januar 2020 haben VBG und Bayerischer Automaten-Verband (BAV) gemeinsam ein Seminar zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz für Automatenunternehmer abgehalten.

Das Seminar war speziell an die Arbeitsschutzanforderungen in Automatenbetrieben angepasst. Mit dem Seminar möchten die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und der BAV die Automatenunternehmer bestärken, den betrieblichen Arbeitsschutz gezielt und kontinuierlich zu verbessern.

Dirk Hofmann, Präventionsexperte für Banken und Spielstätten der VBG: "Mit den Kenntnissen, die sich Automatenunternehmer in diesem Seminar aneignen, können sie die Organisation des Arbeitsschutzes in ihrem Unternehmen selbst in die Hand nehmen und Aspekte der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes als wichtigen Baustein für den Unternehmenserfolg ins betriebliche Geschehen einbinden. Sie erkennen, wann sie betriebsärztliche oder sicherheitstechnische Betreuung anfordern, externe Arbeitsschutzexperten hinzuziehen oder das Angebot der VBG nutzen sollten."

Das Seminar richtet sich an Automatenunternehmerinnen und -unternehmer mit einer Betriebsgröße bis zu 50 Mitarbeitern. Denn als Unternehmer eines Kleinbetriebes sind sie laut VBG und BAV Dreh- und Angelpunkt aller Entscheidungen im Betrieb, auch im Bereich Sicherheit und Gesundheit. Es liege in ihrer Verantwortung, den Arbeitsschutz im Unternehmen zu organisieren.

Eine wichtige Rolle bei der Ausarbeitung der Seminarinhalte spielte das von VBG und BAV gemeinsam konzipierte "Betriebliche Sicherheitskonzept". Dieses Kompendium umfasse sämtliche relevanten Informationen und Arbeitshilfen im Bereich "Arbeits- und Gesundheitsschutz" in Spielstätten, inklusive Schautafeln, Prüfschemata und insbesondere der Gefährdungsbeurteilung, die gemäß aktueller Unfallverhütungsvorschriften umgesetzt werden muss.

Informationen zu den Seminaren, Terminen und Orten: www.vbg.de

Foto: © Matej Kastelic – stock.adobe.com

Zurück


Anzeige