Dachverband

Anzeige


Weiterbildung

Schmidt Gruppe: 22 neue Führungskräfte

Insgesamt 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Spielstationen und Spielstuben haben erfolgreich ihre Filialleiterausbildung abgeschlossen.

Ingesamt 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den bundesweiten Spielstationen und Spielstuben haben kürzlich ihre Ausbildung zur Filialleitung abgeschlossen. Nach neunmonatiger Aus- und Weiterbildung legten sie vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Bonn ihre schriftlichen Prüfungen ab.

"Ich gratuliere Ihnen zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Weiterbildung. Es freut mich, dass Sie sich mit so viel Engagement und Fleiß auf diese Ausbildung eingelassen haben. Jetzt liegen neue Herausforderungen vor Ihnen. Den Führerschein zum Führen haben Sie nun gemacht; jetzt muss jeder von Ihnen das Fahren beziehungsweise Führen in der Praxis anwenden", so Geschäftsführer Axel Schmidt bei der Zertifikatübergabe.

Von Februar bis Anfang November 2019 absolvierten die neuen Filialleiterinnen und Filialleiter vier Theorieblöcke unter der Anleitung von Gudrun Klerner, Leitung Personalentwicklung Vertrieb, und Personaltrainer Johannes Bollingerfehr. Dabei standen insgesamt 40 Themen auf der umfangreichen Agenda der neuen Filialleiterinnen und Filialleiter: unter anderem Führungsgrundlagen, Konfliktmanagement, Teammanagement, Ausbildungsplan, Mitarbeiterentwicklung, Mitarbeiter- und Eigenmotivation, die Ebenen der Zusammenarbeit und auch Arbeitsrecht. Jeder Unterrichtsblock wurde mit einer Klausur beendet.

Die neuen Filialleiterinnen und Filialleiter sind: Heike Graf, Sabrina Feile, Silke Kilian, Olga Nowak, Ivett Jarfas, Daniela Friedrich, Ann-Kathrin Erler, Jane-Denise Hoffschlaeger, Viola Coring, Petra Oellinger, Oussama Aouinti, Julian Melitzki, Juliane Schneider-Förster, Biljana Balint, Natalia Kirjak, Erika Gibert, Nadja Ebel, Regina Hadasch, Nadine Sermisoni, Jörg Reindel, Julia Seelos und Sandra Vierbacher.

Zurück


Anzeige