Dachverband

Anzeige


Zertifizierungs-Roadshow

"Qualität lohnt sich"

Automatenunternehmer erhielten bei der DAW-Zertifzierungs-Roadshow in Offenbach wichtige Informationen aus der Praxis.

"Seit 2015 sind bereits 3.000 Spielhallen-Standorte zertifiziert", begrüßte Länderbeauftragter Andreas Rey Automatenunternehmer bei der DAW-Zertifizierungs-Roadshow am 23. Januar in Offenbach. Die Qualität der Spielhalle werde mit einer Zertifizierung nach außen sichtbar.

Oliver Stirböck, Mitglied der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, kritisierte in seinem Grußwort "nicht richtige Maßnahmen zur Regulierung der Automatenbranche". Stirböck: "Die Abstandsregeln empfinde ich als völlig absurd!" Der Weg, den die Branche über die Zertifizierung eingeschlagen habe, sei "der richtige Weg, zu zeigen, dass sich Qualität durchsetzt und sich in Ihrer Branche die Spreu vom Weizen trennt".

Martin Restle, Geschäftsführer von Admiral Entertainment und stellvertretender Vorsitzender des Forums der Automatenunternehmer, der die Veranstaltung moderierte, wies darauf hin, wie wichtig die Zertifizierung für politische Gespräche einerseits, aber auch bei Kontrollen der Ordnungsämter andererseits sei. Admiral hat über 450 Spielstätten zertifizieren lassen.

Alexandra Nöthen vom TÜV Rheinland und Christoph Wolters von der InterCert GmbH – Group of MTIC – erklärten Abläufe von sogenannten Audits und standen den Unternehmern für Fragen zur Verfügung. Das allerwichtigste im Vorfeld einer Zertifizierung, betonten beide Vertreter der Prüforganisationen, sei Zeit, um alle Unterlagen zusammenzustellen.

Automatenunternehmer Oliver Ickenroth, der auch Vorstandsmitglied im Hessischen Münzautomaten-Verband ist, berichtete von seinen Erfahrungen aus der Zertifizierungs-Praxis. Er hat vier Spielhallen und ein Bistro zertifizieren lassen. "Machen Sie den Schritt, es kann nur zu Ihrem Vorteil sein", appellierte er an die Unternehmer.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht zur Zertifizierungs-Roadshow in der Februar-Ausgabe von games & business. Hier geht es zum kostenlosen Probe-Abo.

Foto: Unter der Moderation von Martin Restle (l.) klärten Alexandra Nöthen vom TÜV Rheinland und Christoph Wolters von der InterCert GmbH – Group of MTIC – (r.) Unternehmer über den Prozess der Zertifizierung auf. 

 

 

Zurück


Anzeige