Dachverband

Anzeige


Tolle Stimmung

Mike Mohring beim DAW-Sommerfest

Thüringens CDU-Partei- und -Fraktionschef Mike Mohring forderte beim Sommerfest der Deutschen Automatenwirtschaft mehr "Wertschätzung des Unternehmertums".

Tosenden Beifall erhielt Thüringens CDU-Partei- und Fraktionschef Mike Mohring, als er beim Sommerfest der Deutschen Automatenwirtschaft (DAW) am 26. Juni im Teehaus im Englischen Garten in Berlin mehr Respekt und Anerkennung für die größtenteils mittelständischen Anbieter des legalen Spiels forderte. Es handele sich bei Aufstellern um "ganz normale Unternehmer, die Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen", unterstrich Mohring. Dieser Aspekt gerate leider in Vergessenheit, wenn viele Politiker ein sehr düsteres Bild von der Automatenbranche zeichneten, weil sie sich lediglich auf die "schwarzen Schafe" der Branche konzentrierten.

Dabei müsse es darum gehen, das legale Spiel zu stärken und die illegalen Angebote zurückzudrängen, betonte Mohring mit Blick auf die Beratungen zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag 2021. In diesem Zusammenhang sei es "lebensfremd", dass legale Spielhallen wegen diverser Mindestabstandsregelungen schließen müssten, obwohl heutzutage über Smartphones illegales Online-Glücksspiel permanent und an jedem Ort verfügbar sei.

Georg Stecker, DAW-Vorstandssprecher, sagte in Anspielung auf den Veranstaltungsort – Teehaus im Englischen Garten –, dass die Briten viel offener mit dem Glücksspiel umgingen. Dort stehe die Freude am Spiel im Vordergrund, ohne dass die Risiken verdrängt würden. "Bei uns in Deutschland ist das Verhältnis zum Geldspiel viel verkrampfter als auf der Insel." Durch den inkohärenten "Regulierungsflickenteppich" auf dem deutschen Glücksspielmarkt, der an quantitativen statt an qualitativen Kriterien ausgerichtet sei, würden Spielgäste verstärkt in illegale Spielangebote abgedrängt. "Bei einem neuen Glücksspielstaatsvertrag muss für alle Spielformen Qualität das entscheidende Regulierungskriterium sein", machte Stecker klar.

Einen ausführlichen Bericht über das Sommerfest sowie viele Fotos finden Sie in der Juli-Ausgabe von games & business und in unserer Bildergalerie. Noch kein Abonnent? Informationen zu einem Probe-Abo finden Sie hier.

Foto: Thüringens CDU-Partei- und Fraktionschef Mike Mohring (l.) und DAW-Vorstandssprecher Georg Stecker sprachen beim DAW-Sommerfest über Glücksspielregulierung.

Zurück


Anzeige