Dachverband

Anzeige


Feierliche Einweihung

Merkur Spielbank in Halle eröffnet

Die Gauselmann Gruppe hat in Halle (Saale) eine dritte Spielbank in Sachsen-Anhalt eröffnet.

Nach Magdeburg und Leuna-Günthersdorf ist in Halle (Saale) eine dritte Merkur Spielbank in Sachsen-Anhalt eingeweiht worden. Betreiber der Spielbanken ist die Merkur Spielbank Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe und der schweizerischen Stadtcasino Baden AG.

Die neue Spielbank wurde am 22. Februar in den historischen Räumen des Kongress- und Kulturzentrums in Halle eröffnet. Paul Gauselmann, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender der Gauselmann Gruppe, sagte mit Blick auf die Entwicklung der Merkur Spielbanken: "Wir sind sehr dankbar, dass wir damals den Zuschlag für den Betrieb von Spielbanken in Sachsen-Anhalt erhalten haben. Wir sind uns ganz sicher, dass wir uns auch in Halle – genauso wie in Leuna-Günthersdorf und Magdeburg – so präsentieren, dass die Menschen, die zu uns kommen, Freude haben werden." An den ersten beiden Standorten der Merkur Spielbanken in Sachsen-Anhalt habe man innerhalb von vier Jahren die Besucherzahlen jeweils mehr als verdoppelt, freute sich Gauselmann.

Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle, bezeichnete die Merkur Spielbank als "Tourismusfaktor für die Stadt Halle, der sich sehen lassen kann". Halle sei "stolz darauf, dass es gelungen ist, diese Spielbank hier nach Halle zu holen".

David Schnabel, Geschäftsführer der Merkur Spielbanken, stellte das einzigartige Konzept vor: "Das Betriebskonzept Spielbanken, wie man es in den letzten Jahrzehnten in Deutschland gekannt hat, haben wir komplett überdacht und neu aufgestellt. Wir sind die modernste Spielbank Deutschlands und die Ergebnisse geben uns recht, dass wir mit dem, was wir gemacht haben, auf dem richtigen Weg sind." Als Erfolgsfaktoren nannte er "das tolle Ambiente, spannende Spielangebote, innovative Abläufe und sehr gut geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter".

Die Gesamtfläche der neuen Spielbank in Halle (Saale) beträgt 800 m², davon sind 340 m² Spielfläche. Das Angebot umfasst unter anderem 84 Spielautomaten mit Jackpot-Systemen, 3D-Automaten, elektronische Roulette- und Black-Jack-Varianten. Wie auch in den Spielbanken in Leuna-Günthersdorf und Magdeburg wird in Halle ein modernes Ticketing-System genutzt, das Kassen überflüssig macht.

Foto: Schnitten bei der offiziellen Eröffnung das obligatorische Band durch (2.v.l.): David Schnabel, Geschäftsführer der Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt, Paul Gauselmann, Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzender der Gauselmann Gruppe, Hubertus Thonhauser, Mitglied des Verwaltungsrats der Stadtcasino Baden AG, sowie Hans Rudolf Wöhrl, Vermieter des Gebäudes. ©: Olaf Striegan

Zurück


Anzeige