Dachverband

Anzeige


Kunstaktion in Bingen

Kunstvolles Spiel bei und mit Löwen

Das Außengelände von Löwen Entertainment ist seit dem 7. September Schauplatz einer temporären Kunstinstallation des Konzeptkünstlers Ottmar Hörl.

Unter dem Titel "Playground" zieren seit dem 7. September 300 Löwen-Skulpturen und 30 Weltanschauungsmodelle die Grünfläche der Binger Zentrale von Löwen Entertainment. "Wir freuen uns sehr über diese große Löwen-Schar. Sie wird eine anregende Bereicherung unseres Unternehmensalltags sein", sagte Christian Arras, Vorsitzender der Geschäftsführung. Neben ihm sprachen zur Eröffnung von "Playground" auch der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser und der Künstler selbst vor rund 60 Gästen.

Am Ende der Ausstellung plant Löwen Entertainment die Versteigerung eines Teils der leuchtend goldenen und roten Kleinskulpturen für einen guten Zweck. Die verbleibenden "Löwen" wird Ottmar Hörl auf verschiedene Wände in den Produktions- und Bürogebäuden der Firmenzentrale verteilen. Kuratiert und mitorganisiert wurde das Projekt durch die Kunstagentur Saalfrank.

Foto (v.l.): Christian Arras (Vorsitzender der Geschäftsführung von Löwen Entertainment), der Künstler Ottmar Hörl und Thomas Feser (Oberbürgermeister der Stadt Bingen).

Zurück


Anzeige