Dachverband

Anzeige


AV Berlin und Ostdeutschland

Keine Mitgliederversammlung

Der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland hat die Mitgliederversammlung vom 19. November abgesagt – es soll aber Landesvideokonferenzen geben.

Ursprünglich sollte auf der Mitgliederversammlung des AV Berlin und Ostdeutschland, die für den 19. November 2020 vorgesehen war, über aktuelle Fragestellungen gesprochen und die aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallene Jahreshauptversammlung aus dem März 2020 nachgeholt werden. "Dies wird wohl aufgrund der aktuellen Lage nicht möglich sein, zumal auch das Land Berlin nunmehr beschlossen hat, Veranstaltungen drinnen nur noch für max. 50 Personen zu ermöglichen bzw. zuzulassen. Daher sind wir leider wiederum objektiv gezwungen, wohl kurzfristig unsere geplante Mitgliederversammlung abzusagen und auf den März 2021 zu verschieben", heißt es in einer Mitteilung des Verbands.

Um trotzdem mit den Mitgliedern im Gespräch zu bleiben und aktuelle Informationen auszutauschen bzw. zu besprechen, sei geplant, in der kommenden Kalenderwoche drei entsprechende Landesvideokonferenzen durchzuführen. Der AV Berlin und Ostdeutschland wird hierzu kurzfristig die entsprechenden Termine und Zugangsdaten für die beabsichtigte jeweilige Zoom-Konferenz übermitteln.

Zurück


Anzeige