Dachverband

Anzeige


Regulierung

Hpybet reicht Lizenzantrag ein

Der Sportwettenanbieter Hpybet hat seinen Lizenzantrag für das neue qualitative Erlaubnisverfahren für Sportwetten eingereicht.

Der Sportwettenanbieter Hpybet hat nach eigenen Angaben alle Unterlagen zum Erhalt einer neuen Sportwettenlizenz eingereicht. Der junge Marktteilnehmer bekenne sich damit zu der Lizenzierung und begrüße den Schritt hin zu Rechtssicherheit und Planbarkeit.

"Das ist ein großer Meilenstein in unserer noch jungen Unternehmensgeschichte. Wir freuen uns auf ein reguliertes Marktumfeld und einen fairen Wettbewerb mit klaren Spielregeln. Wir bekennen uns zu umfassenden Compliance-Vorgaben und hohen Spielerschutz-Standards. Ganz wichtig ist aber, dass die künftige Regulierung auch marktgerecht ist, damit wir weiterhin zeitgemäße und attraktive Angebote für unsere Kunden ermöglichen können", sagt Michael Lessig, Geschäftsführer von Hpybet in Deutschland.

"Wir sind mit der Aufbauarbeit bei Hpybet sehr zufrieden, werden weiterhin unseren Weg gehen und angreifen. Mit dem Lizenzantrag haben wir den nächsten Schritt getan und auch ein wichtiges Zeichen an unsere Partner gesendet, die wir durch Unterstützungspakete bestens vorbereiten und supporten werden. Compliance und Verantwortungsbewusstsein sind wichtige strategische Säulen bei Hpybet. Es gilt allerdings auch, Überregulierung zu verhindern, weil sie zu einer Abwanderung in die Illegalität führt. Wir sind aber optimistisch, dass es zu einer solchen Lose-Lose-Situation nicht kommen wird", ergänzt CEO Andreas Köberl.

Zurück


Anzeige