Dachverband

Anzeige


Nachruf

Horst Riemer verstorben

Am 23. September ist Rechtsanwalt und Notar a. D. Horst Riemer nach schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. Riemer war über 33 Jahre lang Justiziar des Hessischen Münzautomaten-Verbands (HMV).

Der HMV verliert nicht nur einen loyalen Ratgeber, sondern auch einen sehr guten Freund, trauert der Verband. Riemer war von 1983 bis 2016 HMV-Justiziar. Als ausgewiesener Fachmann im Automatenrecht habe er den Verband entscheidend mitgeprägt, würdigt der HMV-Vorstand sein Wirken. Viele Mitgliedsbetriebe hätten die Vertretung ihrer Interessen in seine kompetenten Hände und die seiner Kanzlei gelegt. Auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand sei Horst Riemer noch sehr am Verbandsgeschehen interessiert gewesen.

Nachdrücklich in Erinnerung sind games & business die Verabschiedungen des HMV und auch des Bundesverbands Automatenunternehmer (BA) von Horst Riemer im Jahr 2016. Mit langanhaltendem Applaus und stehenden Ovationen waren sie sehr ergreifend – für Riemer selbst, für den HMV-Vorsitzenden und Freund RA Michael Wollenhaupt, der als Referendar bei Riemer begonnen hatte, wie auch für die anwesenden Unternehmer und Gäste. Und sie waren Ausdruck großer Anerkennung.

33 Jahre lang begleitete Horst Riemer die Branche. "33 Jahre, in denen ich gerne für Sie und die Branche gearbeitet habe", so Riemer 2016. Trotz oder gerade wegen der langen Zeit fiel ihm damals der Abschied sichtlich schwer: "Ich habe in dieser Zeit viele Freunde gefunden. Ich werde es sehr vermissen." Jetzt wird die Branche ihn vermissen. Der HMV und der BA sprechen allen Angehörigen von Horst Riemer tief empfundenen Dank und herzliches Mitgefühl aus. Auch unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

Zurück


Anzeige