Dachverband

Anzeige


Alles aus einer Hand

Hausmesse: Technomat in Mannheim

Bei einer Hausmesse präsentierte Technomat in Mannheim sein Produktportfolio, zu dem neben Geldspielgeräten und Unterhaltern auch Schulungsangebote zählen.

Am 23. Mai lud Geschäftsführer Michael Cieslok zur Hausmesse von Technomat in Mannheim ein. Getreu Ciesloks Motto – "Ich möchte einen Laden haben, wo alles da ist" – präsentierte er neben Geldspielgeräten auch Mobiliar und Zubehör, Unterhalter sowie Sportwett-Terminals. Präventionsschulungen zählen ebenfalls zu den Leistungen, die Technomat seinen Kunden anbietet.

Gerade mit Blick darauf, dass diesen November das dritte Geldspielgerät in der Gastronomie wegfällt, würden auch Unterhalter oder Sportwett-Terminals für Aufstellunternehmer wieder interessanter, betonte Cieslok. Allerdings konnten sich Besucher der Hausmesse nicht nur einen umfassenden Überblick über aktuelle Geldspielgeräte und Unterhalter verschaffen.

Da die Stadt Mannheim einen Vergnügungssteuersatz von 29 Prozent erhebt, bot Cieslok eine Informationsveranstaltung an, in der Möglichkeiten erörtert wurden, wie Aufstellunternehmer mit juristischen Mitteln gegen diese Steuerbelastung vorgehen können. Als Vorbild diente ein Urteilsspruch des Verwaltungsgerichts Leipzig, nach dem dort bereits eine Vergnügungssteuersatzung mit einer Einsatzbesteuerung von 5 Prozent als rechtswidrig eingestuft worden war.

Einen ausführlichen Bericht über die Hausmesse bei Technomat in Mannheim lesen Sie in der Juni-Ausgabe von games & business. Noch kein Abonnent? Informationen zu einem Probe-Abo von games & business finden Sie hier.

Foto: Technomat-Geschäftsführer Michael Cieslok (rechts) im Beratungsgespräch mit Kunden.

Zurück


Anzeige