Dachverband

Anzeige


Schweden

Glücksspielbehörden gehen Kooperation ein

Die Glücksspielbehörden von Schweden und Gibraltar sind eine Grundsatzvereinbarung eingegangen.

Die Glücksspielbehörden von Schweden und Gibraltar haben sich auf eine Grundsatzvereinbarung geeinigt. Das berichtet igamingbusiness.com. Ziele der Zusammenarbeit sind laut Behörden eine verbesserte Kommunikation und die Unterstützung der jeweiligen Interessen. Beide Parteien kommen zudem überein, sich im operativen Bereich zur Seite zu stehen. Camilla Rosenberg, Direktorin der schwedischen Glücksspielbehörde "Spelinspektionen", begründet den Schritt mit Blick auf die zahlreichen Online-Anbieter, die sowohl in Schweden als auch in Gibraltar über eine Lizenz verfügen.

Schweden hat seit 1. Januar 2019 einen regulierten Online-Casino-Markt. Internationale Glücksspielkonzerne betreiben ihre Online-Casinos und Wettplattformen allerdings häufig aus dem europäischen Ausland, was eine genaue Kontrolle erschwert.

Bereits im März 2019 hatte die Spelinspektionen eine Grundsatzvereinbarung mit der Malta Gaming Authority getroffen, um die Zusammenarbeit mit dem Mittelmeerstaat zu intensivieren.

Bild: © vchalup – stock.adobe.com

Zurück


Anzeige