Dachverband

Anzeige


Neue Kooperation

Gauselmann übernimmt Project

Das Gauselmann-Tochterunternehmen Blueprint übernimmt das Londoner Entwicklungsstudio Project.

Das Gauselmann-Tochterunternehmen Blueprint Gaming mit Sitz im englischen Newark hat das Londoner Entwicklungsstudio Project übernommen. Die Kooperation wurde auf der ICE 2019 bekanntgegeben.

Mit der Übernahme stärkt die Gauselmann Gruppe ihr Spieleangebot für den britischen Gaming-Markt. Die Spiele von Project, darunter die Titel Mega Bars und Lady Poker, werden in das stationäre Angebot von Blueprint Gaming integriert und darüber hinaus für den Online-Markt adaptiert. Das Unternehmen strebt an, die Spiele zukünftig auch außerhalb Großbritanniens anzubieten. Aktuell umfasst das Produktportfolio von Project über 50 Spiele.

"Project hat bereits über 30 Jahre Erfahrung in der Gaming-Branche und genießt einen sehr guten Ruf in Großbritannien. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit und begrüßen das gesamte Project-Team herzlich in der Familie von Blueprint Gaming. Geleitet wird das Unternehmen von Blueprint-Geschäftsführer Matt Cole", so Sascha Blodau, UK General Manager der Gauselmann Gruppe.

"Ich freue mich auf die Entwicklung unseres Unternehmens als Teil der Gauselmann Gruppe. Wir haben ein großartiges Team, das von der Größe, Unterstützung und Distribution der Gauselmann Gruppe profitieren wird. Die Zusammenarbeit mit den Spielemachern gibt uns die Möglichkeit, zu wachsen und unser Spieleportfolio auch online anzubieten", erklärt Tony Boulton, Geschäftsführer von Project.

Foto: Auf der ICE 2019 präsentierte Blueprint Gaming sein Portfolio. Seit der kürzlich erfolgten Übernahme zählen hierzu auch Spiele des Entwicklungsstudios Project.

Zurück


Anzeige