Dachverband

Anzeige


Radtour für guten Zweck

Gauselmann-Mitarbeiter radeln 600 Kilometer

Drei Mitarbeiter des Gauselmann-Tochterunternehmens Blueprint radelten diesen Monat für einen guten Zweck von England nach Espelkamp.

Nicola Wallbank, Andy Hall und Gavin Wright, Mitarbeiter des Gauselmann-Tochterunternehmens Blueprint, radelten vom englischen Nottinghamshire nach Espelkamp, um die Gauselmann-Firmenzentralen zu besuchen und Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Für die über 600 Kilometer benötigten die drei Rennradfahrer dank guter Wetterverhältnisse und Begleitfahrzeug, das für die Verpflegung sorgte, vier Tage.

Einige freiwillige Mitarbeiter der Gauselmann Gruppe sowie Blueprint-Geschäftsführer Simon Barff begleiteten die drei auf den letzten Kilometern und führten sie vorbei an der Firmenzentrale in Espelkamp und der Casino Merkur-Spielothek. Endstation war für die 19-köpfige Gruppe das Schloss Benkhausen, wo Armin Gauselmann, Vorstand der Gauselmann Gruppe, alle Teilnehmer begrüßte.

Während der Tour hatten die Radler über eine Fundraising-Seite bereits Geld für die britische Organisation "Children´s Bereavement Centre" gesammelt. Diese unterstützt Kinder und Jugendliche, die eine nahestehende Person, durch zum Beispiel Krankheit oder Tod, verloren haben. Armin Gauselmann erhöhte den Betrag um 2.500 britische Pfund auf insgesamt 18.400 Pfund, was rund 20.900 Euro entspricht.

"Ich zolle große Anerkennung für diese Leistung. So eine Strecke in nur vier Tagen zu absolvieren, ist eine echte Beanspruchung der körperlichen Fitness. Dass die drei das auf sich genommen haben, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln, ist eine tolle Aktion, die wir als Unternehmerfamilie gerne unterstützen", so Armin Gauselmann.

Zurück


Anzeige