Dachverband

Anzeige


Ausbildung

Gauselmann begrüßt 48 Berufsanfänger

Am 2. August begannen 48 neue Auszubildende und dual Studierende ihre Berufsausbildung bei der Gauselmann Gruppe.

Bei Gauselmann lernen seit 2. August neu 8 angehende Automatenkaufleute, 22 Auszubildende im kaufmännischen Bereich, 3 zukünftige Fachinformatiker und 6 angehende Elektroniker für Geräte und Systeme sowie 1 Industrieelektriker ihre Berufe. Dazu kommen noch 8 neu dual Studierende in den Fachrichtungen BWL, Lagerlogistik und Wirtschaftsinformatik. Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe aktuell 200 Auszubildende und dual Studierende in 20 Berufen.

"Gerade in solch schwierigen Zeiten ist es wichtig, junge Menschen beim Einstieg in das Berufsleben zu unterstützen", so Armin Gauselmann, stellvertretender Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe. Lars von der Wellen, Leiter Zentralbereich Personal der Gauselmann Gruppe, verweist auf die hohe Übernahmequote des Ausbildungsbetriebs, die aktuell bei 76 Prozent liege, an den Hauptstandorten in Espelkamp und Lübbecke noch höher bei rund 87 Prozent.

Zur Begrüßungsveranstaltung auf Schloss Benkhausen betonte Ausbildungsleiter Konrad Ostermeier: "Von fast 1.300 Bewerberinnen und Bewerbern haben Sie uns am meisten überzeugt – und darauf können Sie stolz sein." Dem vorangegangen war laut Gauselmann ein mehrstufiges Auswahlverfahren, das sich über mehrere Monate erstreckte. Dank gelockerter Corona-Auflagen konnten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach der Begrüßung und Unternehmenspräsentation ihren Arbeitgeber in kleinen Gruppen näher kennenlernen und das traditionelle Begrüßungsprogramm mit einer Grillfeier im Freien abschließen.

Bild: Freuen sich auf den Start: 48 neue Azubis und Studierende der Gauselmann Gruppe mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern.

Zurück


Anzeige