Dachverband

Anzeige


Mitgliederversammlung

Forum: "Wir halten uns an Gesetze"

Bei der Forum-Mitgliederversammlung betonte Vorsitzender Andreas Engler, dass die Branche sich gesetzeskonform verhält und dies auch kommunizieren müsse.

"Wir müssen uns nicht rechtfertigen, wir halten uns an die Gesetze, und das müssen wir auch nach außen klar vertreten", unterstrich Forum-Vorsitzender Andreas Engler bei der Mitgliederversammlung am 16. Mai in Neuss.

Gleichzeitig warb Engler – wie der Vorstandssprecher der Deutschen Automatenwirtschaft, Georg Stecker – mit Blick auf einen möglichen neuen Glücksspielstaatsvertrag 2021 für eine kohärente Regulierung aller Glücksspielformen. Gesetzlich festgelegte Mindestabstände zwischen Spielhallen und das Verbot von Mehrfachkonzessionen hätten keinen Sinn mehr, wenn beispielsweise das Online-Glücksspiel in Deutschland legalisiert würde.

In vier Panels konnten sich die Forum-Mitglieder – sechs Monate nach der Umstellung auf TR 5 – unter anderem über ihre Erfahrungen austauschen. Dabei berichteten Vertreter von Merkur Casino und Admiral Entertainment über die Ergebnisse ihrer Gäste-Befragungen nach der TR 5-Umstellung und betonten die Bedeutung von Servicemitarbeiter-Schulungen.

Weitere Themen der Panels waren alternative Geschäftsmodelle für Automatenunternehmer sowie die Fiskaldatenspeicherung. Außerdem berichteten die Rechtsanwälte Dirk Stapel und Frank Repschläger über aktuelle Rechtsthemen – insbesondere zum Arbeits- und Datenschutzrecht sowie zum Thema TR 5.

Einen ausführlichen Bericht über die Mitgliederversammlung des Forums lesen Sie in der Juni-Ausgabe von games & business.

Zurück


Anzeige