Dachverband

Anzeige


Studie

eSport-Markt auf Wachstumskurs

Der eSport-Markt wächst und wird auch in Zukunft wachsen. Zu dieser Erkenntnis kommt eine neue Studie.

Dem eSport-Markt steht eine gute Zukunft bevor. Das belegt eine neue Studie des Beratungsunternehmens Deloitte in Zusammenarbeit mit game, dem Verband der deutschen Games-Branche, mit dem Titel "Let's Play – The European eSports Market". "Seit Jahren gibt es ein deutliches Wachstum in dem Bereich, 2018 wurden in Europa mit eSport Umsätze in Höhe von geschätzt 240 Millionen Euro erzielt" erklärt Stefan Ludwig, Partner und Leiter der Sport Business-Gruppe bei Deloitte. "Und das Wachstum geht weiter: Wir gehen von einer jährlichen Rate von etwa 23 Prozent aus. 2023 werden auf Europas eSport-Markt voraussichtlich Umsätze von rund 670 Millionen Euro erzielt werden."

Mit einem Umsatzvolumen von 70 Millionen Euro hat Deutschland den größten Anteil am europäischen eSport-Markt, so die Studie. Die Wachstumsprognose sehe ähnlich positiv aus wie auf dem europäischen Gesamtmarkt: 2023 würden die Umsätze hierzulande voraussichtlich eine Höhe von 180 Millionen Euro erreichen, was einem jährlichen Wachstum von 21 Prozent entspricht.

Hinter der wirtschaftlichen Entwicklung steht der Studie zufolge eine stetig wachsende Fangemeinde. In Deutschland habe sich die Anzahl der regelmäßigen eSport-Zuschauer seit 2017 von 5,3 Millionen auf 9,2 Millionen gesteigert. "eSport hat die Nische längst verlassen und erreicht heute ein Millionenpublikum. Hier bieten sich für viele Unternehmen, die sich bisher vor allem im klassischen Sportsponsoring engagiert haben, neue Chancen die junge und digital-affine Zielgruppe zu erreichen", sagt Kristin Banse, eSport-Expertin des game.

Die Studie ist hier zu finden. 

Bild: © seventyfour – stock.adobe.com

Zurück


Anzeige