Dachverband

Anzeige


"Privatführungen"

Digital durchs Automatenmuseum

Durchs Deutsche Automatenmuseum in Espelkamp geht es jetzt digital und mit eigenem Tempo, da die herkömmlichen Führungen noch nicht wieder stattfinden dürfen.

Das Deutsche Automatenmuseum (DAM) auf Schloss Benkhausen hat in den letzten Wochen an einer Alternative zu seinen noch nicht wieder möglichen Museumsführungen gearbeitet und ermöglicht nun individuelle digitale Führungen. Das passiert in kurzen Videos zu den Exponaten der Ausstellung, in denen das Museumsteam, das gewöhnlich durch die Ausstellung führt, die Automaten erklärt und vorführt. Technische Voraussetzung ist ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang, um die QR-Quodes an den Exponaten aufzurufen.

"So ist es den Besucherinnen und Besuchern möglich, sich ihre eigene individuelle Führung durch das Automatenmuseum zusammenzustellen", erklärt Fabiana Kresse (DAM). Neben der Dauerausstellung läuft weiterhin die Sonderausstellung "Die wilden 70er Jahre" im Museum, die aktuell verlängert wurde.

Bild: Fabiana Kresse (r., DAM) filmt Kollegin Heike Bohbrink in der Ausstellung.

Zurück


Anzeige