Dachverband

Anzeige


Sammlertreffen

Automatenliebhaber trafen sich

Im Deutschen Automatenmuseum fand das 5. Treffen der Automatenliebhaber des Internetforums "Automateum" statt.

Mehr als 40 Automatenenthusiasten fanden sich am 21. September 2019 zum persönlichen Kennenlernen, Austauschen und Fachsimpeln auf Schloss Benkhausen ein, teilt das Deutsche Automatenmuseum (DAM) mit. Die Teilnehmenden reisten aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland an. "Denn Automaten sammeln ist eine Leidenschaft, die mehr Menschen teilen, als man vermuten würde", so Sascha Wömpener, Leiter des DAM.

Das Programm umfasste eine Führung durch die Dauerausstellung des Museums sowie die derzeitige Sonderausstellung "Die wilden 70er-Jahre – Zwischen Fußball, Flipper und flotter Musik", Workshops und Vorträge. Zudem seien mitgebrachte Automaten untersucht, verglichen, getestet und getauscht worden.

"Das Deutsche Automatenmuseum ist der perfekte Ort, um die verschiedenen Sammler zu vereinen. Als Institution, die der Öffentlichkeit vor Augen führt, wie wertvoll und wie vielfältig das Hobby eines Automatensammlers ist, könnte sich kein anderer Ort besser eignen", versicherte Cersten Richter als einer der Organisatoren des Treffens. Und auch der Sammler Werner Paredis aus Belgien resümierte: "Ein rundum gelungener Tag, an dem nicht nur die Gastronomie und das Hotel auf Schloss Benkhausen die Herzen der Sammler höher schlagen ließen."

Bild: Der Leiter des Deutschen Automatenmuseums Sascha Wömpener führte die Automatensammler durch die neue Sonderausstellung "Die wilden 70er Jahre – Zwischen Fußball, Flipper und flotter Musik".

Zurück


Anzeige