Dachverband

Anzeige


Gauselmann

Auszubildende im Auslandseinsatz

Einen internationalen Blick über den Tellerrand wagten sechs Auszubildende der Gauselmann Gruppe bei ihrem Auslandsaufenthalt in England.

Sechs Auszubildende zum Automatenfachmann (m/w/d) sammelten von Juni bis August 2019 internationale Erfahrungen bei Praesepe, dem britischen Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe. Während der abschließenden Präsentation sprachen sie vor Vertretern des Unternehmens über ihre Erlebnisse im Ausland.

Während ihrer Zeit in England arbeiteten die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres in den Filialen Coventry, Southampton, Ealing, Wembley und Birmingham. "Mit allen Azubis haben wir außerdem die Zentrale von Praesepe in Milton Keynes besucht und danach eine Sightseeing-Tour durch London gemacht", sagt Lea-Marlen Schütte, Mitarbeiterin im Zentralbereich Personal der Gauselmann Gruppe und Organisatorin der Auslandsentsendung. Bereits zum dritten Mal findet das Projekt statt und soll auch in diesem Jahr trotz Brexit fortgesetzt werden.

Zuvor konnten sich die Auszubildenden auf den Auslandsaufenthalt bewerben. Ausgewählt wurden sie anhand ihrer bisherigen Leistungen in der Ausbildung. Außerdem wurden die Auszubildenden durch einen Online-Englisch-Kurs auf ihren Aufenthalt in England vorbereitet und konnten ihr Sprachniveau im Zuge eines Englisch-Kurses einstufen lassen.

Foto: Armin Gauselmann (untere Reihe ganz links), Dieter Kuhlmann (oberste Reihe links) und Lea-Marlen Schütte (oberste Reihe, 2.v.l.) mit den Auszubildenden, die in England waren sowie weiteren Mitarbeitern der Gauselmann Gruppe.

Zurück


Anzeige