Dachverband

Anzeige


Wiedereröffnungen

Auch im Norden Spielhallen offen

In Schleswig-Holstein und Bremen dürfen Spielhallen bereits wieder öffnen, in Mecklenburg-Vorpommern ab 7. Juni. Im Saarland sind mit dem 31. Mai die Spielhallen in allen Landkreisen wieder geöffnet.

Thüringen öffnet Spielhallen und Innengastronomie zum 2. Juni – in kreisfreien Städten und Landkreisen mit einer Inzidenz unter 35 ohne Testpflicht. In den beiden größten deutschen Städten Berlin und Hamburg dürfen Gastronomen vom 4. Juni an wieder Gäste im Innenbereich bewirten – mit Test. In Brandenburg darf die Innengastronomie mit Testpflicht bereits zum 3. Juni öffnen.

Spielhallen durften laut Landesverordnung mit dem 31. Mai in Schleswig-Holstein unter Auflagen wieder öffnen.

In Bremen durften Spielhallen und Innengastronomie mit dem 31. Mai ebenfalls unter Auflagen wieder öffnen. Dies gilt allerdings nur für die Stadt Bremen und noch nicht für Bremerhaven, wie der Nordwestdeutsche Automaten-Verband (NAV) mitteilt.

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen Spielhallen, Spielbanken, Wettvermittlungsstellen und ähnliche Einrichtungen laut Corona-Landesverordnung ab dem 7. Juni unter Auflagen wieder öffnen.

Im Saarland durften Spielhallen mit dem 31. Mai auch im Landkreis Saarlouis und damit in allen Landkreisen des Saarlandes sowie im Regionalverband Saarbrücken wieder öffnen. Auch die Innengastronomie darf ab dem 31. Mai wieder öffnen.

In Hessen dürfen Spielhallen und Innengastronomie seit dem 31. Mai auch im Landkreis Bergstraße, im Lahn-Dill-Kreis und im Rheingau-Taunus-Kreis sowie im Landkreis Kassel seit dem 1. Juni wieder öffnen.

Bisher dürfen Spielhallen und Innengastronomie in folgenden Bundesländern, Landkreisen und Städten wieder geöffnet werden:

Baden-Württemberg: Die Innengastronomie darf seit dem 15.5. unter Auflagen wieder öffnen.

Berlin: Die Innengastronomie soll am 4. Juni unter Auflagen öffnen.

Brandenburg: Die Innengastronomie öffnet unter Auflagen am 3. Juni.

Bremen: Spielhallen und Innengastronomie dürfen mit dem 31.5. wieder öffnen. 

Hamburg: Die Innengastronomie soll am 4. Juni unter Auflagen öffnen.

Hessen: Wetteraukreis (21.5.), Hochtaunuskreis (24.5.), Vogelsbergkreis (26.5.), Landkreis Darmstadt-Dieburg (28.5.), Main-Taunus-Kreis (28.5.); Stadt Darmstadt (30.5.), Landkreis Gießen (30.5.), Landkreis Bergstraße (31.5.), Lahn-Dill-Kreis (31.5.), Rheingau-Taunus-Kreis (31.5.), Landkreis Kassel (ab 1.6.); gilt für Spielhallen und Innengastronomie, wenn die Inzidenzwerte stabil unter 50 bleiben.

Mecklenburg-Vorpommern: Die Öffnung der Innengastronomie ist unter Auflagen seit dem 25.5. erlaubt. Spielhallen dürfen ab dem 7.6. wieder öffnen.

Niedersachsen: Die Öffnung der Innengastronomie soll frühestens ab dem 31.5. erfolgen. Nach einem aktuellen Entwurf für eine neue Corona-Verordnung dürfen auch Spielhallen unter Auflagen ab dem 31. Mai wieder öffnen.

Nordrhein-Westfalen: Die Innengastronomie ist seit dem 15.5. unter Auflagen geöffnet, sofern die Inzidenz im Landkreis stabil unter 50 liegt. Wenn die Inzidenzwerte stabil 5 Werktage hintereinander unter 50 liegen, dürfen nach einem Stufenplan (28.5.) auch Spielhallen am übernächsten Tag unter Auflagen wieder öffnen.

Rheinland-Pfalz: Die Öffnung der Spielhallen und der Innengastronomie ist seit dem 21.5. möglich, sofern die Inzidenz in der betreffenden Stadt oder im betreffenden Landkreis 5 Werktage in Folge unter 50 liegt. Spielhallen und Innengastronomie dürfen dann am übernächsten Tag unter Auflagen öffnen.

Saarland: In den Landkreisen St. Wendel (13.5.), Merzig-Wadern (13.5.), Neunkirchen (16.5.) und Saarpfalz (21.5.), im Regionalverband Saarbrücken (22.5.) sowie im Landkreis Saarlouis (31.5.) dürfen Spielhallen wieder öffnen. Die Innengastronomie ist mit dem 31. Mai ebenfalls wieder geöffnet.

Sachsen-Anhalt: Unter Auflagen dürfen seit dem 25.5. Spielhallen und Innengastronomie wieder öffnen.

Schleswig-Holstein: Die Innengastronomie darf bereits seit dem 17. Mai wieder öffnen. Spielhallen dürfen laut Landesverordnung mit dem 31.5. unter Auflagen wieder öffnen.

Thüringen: Spielhallen und Innengastronomie dürfen unter Auflagen (abhängig von der Inzidenz) seit dem 2. Juni wieder öffnen.

Für Details zu den Öffnungsbedingungen in den einzelnen Bundesländern wenden Sie sich bitte an Ihre BA-Landesverbände.

games & business berichtet unter dem Link "NOW OPEN" auf der Homepage regelmäßig und fortlaufend aktualisiert über die Bundesländer, Städte und Landkreise, in denen Spielhallen und Innengastronomie wieder öffnen dürfen.

Foto: © bohlam – stock.adobe.com

Zurück


Anzeige