Dachverband

Anzeige


Kassensysteme

15 Länder verlängern Umstellungsfrist

Bis auf Bremen verlängern alle Bundesländer die Frist für die Umstellung auf zertifizierte manipulationssichere Kassen.

Die Frist für die Umstellung der Kassensysteme auf neue zertifizierte elektronische Systeme mit Sicherheitseinrichtung wird in 15 Bundesländern – bis auf Bremen – unter bestimmten Voraussetzungen bis zum 31. März 2021 verlängert, berichtet das Forum der Automatenunternehmer in einem Rundschreiben. Der Senator für Finanzen in Bremen verweise an dieser Stelle auf die Möglichkeit, bei der zuständigen Finanzbehörde einen Einzelantrag auf Fristverlängerung (nach § 148 AO) zu stellen.

Ursprünglich war für die Umstellung eine Übergangsfrist bis zum 30. September 2020 vorgesehen, in der das Fehlen solcher Kassensysteme nicht beanstandet wird. Kassensysteme, die zwischen dem 26. November 2010 und dem 31. Dezember 2019 angeschafft wurden und nicht umgerüstet werden können, dürfen bis zum 31. Dezember 2022 weiter genutzt werden, heißt es in dem Rundschreiben weiter.

Geldspielgeräte sind von der Regelung zur Umstellung ausgenommen.

Foto: © ARTENS – stock.adobe.com

Zurück


Anzeige