Dachverband

Top-Themen im März

Ausbildung: Erfolg hat, wer's trotzdem macht

Aktuell fehlt es der Automatenbranche besonders an Technikern und ausgebildeten Servicekräften. Trotz aller Widrigkeiten und Anforderungen, die auf die Branche auch angesichts eines neuen Glücksspielstaatsvertrags und manch ungeklärter Verhältnisse in den Kommunen zukommen, gibt es keinen besseren Weg, Fachkräfte zu finden, als sie selbst auszubilden. Worauf es dabei ankommt und was es Automatenunternehmen und Azubis bringt, zeigt games & business.

Weitere Themen dieser Ausgabe

Jürgen Häfner: Lotto lobt Länder-Entwurf

Der Deutsche Lotto- und Totoblock bewertet den Länderentwurf für eine neue Glücksspielregulierung uneingeschränkt positiv. Das kristallisierte sich in unserem Interview mit Jürgen Häfner heraus. Der Lottoblock-Sprecher will die Zulassung für neue Glücksspielformen an eine funktionierende Kontrollbehörde geknüpft sehen.

Fakten-Check: Details zum GlüNeuRStV

games & business fasst die wichtigsten Fakten und Reaktionen zum Glücksspielneuregulierungsstaatsvertragsentwurf zusammen. Wir beleuchten die Auswirkungen auf Spielhallen, Gastronomie, Online-Spiel und Sportwetten und haben auch Branchenverbände um ihre Meinung gebeten.

Machtfrage: Was darf die neue Kontrollbehörde?

Beim 17. Symposium Glücksspiel in Hohenheim stand die Diskussion über den Entwurf für einen Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag im Mittelpunkt. Vor allem die Kompetenzen der "Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder" waren ein Thema. Eine Prognose, wie lange es dauern wird, bis wann die Behörde im Vollbetrieb laufen könne, gab es auch: 5 Jahre.

Familientradition: Grotheer Automaten in Thedinghausen

Im beschaulichen Thedinghausen, nicht weit von Bremen entfernt, gibt es genau eine Spielhalle – die von Lars Grotheer. arte Ladenbau hat die Halle, die seit 2008 dort besteht, von Grund auf renoviert. Nun spielen die Gäste im edlen Casino-Flair. Einblicke in einen Familienbetrieb, dessen Wurzeln weit zurückreichen.

edict egaming: Bald wieder zu Hause

edict programmiert Software für Online-Casinos. Aufgrund des Verbots von Online-Glücksspiel in Deutschland lange vom heimischen Markt ausgeschlossen, bieten sich dem Unternehmen durch die Liberalisierung des Online-Spiels nun neue Perspektiven. Und die haben wir uns in Hamburg ganz genau erklären lassen.

Corona-Virus: Das sind die wichtigsten Tipps

Panik nein, Umsicht ja. Panik und Hysterie sind im Umgang mit dem Corona-Virus weiterhin keine guten Ratgeber. Einige grundlegende Regeln und Hygienemaßnahmen müssen aber beachtet werden – vor allem auch im Kundenverkehr. Der Dehoga hat eine Reihe von Verhaltensregeln parat. Dazu geben wir Ihnen weitere wichtige Informationsquellen.