Dachverband

Top-Thema im März

 
Spielersperrsystem: Oasis jetzt vorbereiten

Der ab dem 1. Juli in Kraft tretende Glücksspielstaatsvertrag 2021 sieht den verpflichtenden Anschluss von Geldspiel an ein bundesweites Spieler-Sperrsystem vor. Beim Betreten einer Spielhalle oder vor dem Start eines Spiels in der Gastronomie muss jeder Spielgast eine elektronische Sperrabfrage durchlaufen. Das bedeutet ab jetzt sehr viel Vorbereitung. games & business leistet Starthilfe.

 

Weitere Themen dieser Ausgabe

Minister Peter Beuth: Know-how für Spielerschutz

In einem Gastbeitrag beschreibt der hessische Innenminister Peter Beuth für games & business die Herausforderungen und Ziele des Spielersperrsystems Oasis und die Rolle, die dem Land Hessen dabei zukommt. Denn die Zuständigkeit für die Sperrdatei Oasis wird Beuth zufolge dauerhaft in Hessen verbleiben und nicht wie ursprünglich geplant auf die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder übergehen.

 

Paul Gauselmann: Corona-Einbruch wird überwunden

So etwas hat er noch nicht erlebt, sagte uns Paul Gauselmann vor einem Jahr. Seitdem ist es nicht besser geworden. Trotzdem nicht den Mut verlieren? games & business fragte den Grandseigneur der Branche nach Bilanz und Perspektive in unwirklichen Zeiten. Lesen Sie in unserem Interview, mit welchen Strategien die Branche die Zukunft meistern kann und warum Deutschland zwar menschlich gesehen bisher optimal durch diese Krise gegangen ist, in der Pandemiepolitik mit Blick auf die Automatenbranche aber ein großer Fehler gemacht worden ist.

 

Verbände: Kampf gegen den Kahlschlag

Die Entwürfe für angepasste Glücksspielgesetze in den Ländern ab dem 1. Juli bedeuten für hunderte Spielhallen und tausende Arbeitsplätze das Aus. Die Branche ist in Aufruhr und muss an vielen Fronten kämpfen. Wir lassen mittelständische Unternehmer zu Wort kommen, deren Existenz bedroht ist, sprechen mit dem Oberbürgermeister von Pirmasens, für den Mindestabstände keine "heiligen Kühe" sind und bringen die Argument, mit denen die Branche ihre Position in den Landtagen verteidigt.

 

Zertifizierung: Gut gecheckt ist halb geTÜVt

Aufstellunternehmer Andreas Wardemann hat sich entschieden, seine Spielhallen in NRW und Sachsen zertifizieren zu lassen. Hierbei bekommt er Unterstützung von origo Consulting. Wir waren bei der Bestandsaufnahme durch origo in Köln dabei. Freuen Sie sich auf unsere Bilderstrecke und viele Informationen rund ums Zertifizierungs-Vorbereitungsmanagement.

 

Neue UVV "Überfallprävention"

Am 1. April tritt die neue Unfallverhütungsvorschrift (UVV) "Überfallprävention" für Spielhallen, Spielbanken und Wettbüros in Kraft. Es wird zwar keine Überraschung für Spielhallenbetreiber geben, aber einige Änderungen, über die der Bundesverband Automatenunternehmer (BA) in einem BAdigital-Web-Seminar informierte.

 

Unser LeserInnen-EXTRA: DOSSIER Prävention und Spielerschutz

Spielerschutz ist eine dynamische Angelegenheit. Das zeigt sowohl der Einfluss der Pandemie als auch die bevorstehende Legalisierung des Online-Glücksspiels. Beides wirft neue Fragen auf, auf die wir in diesem Dossier eingehen. Zum aktiven Spielerschutz gehört ein intensives Schulungswesen. Dieses leisten hoch spezialisierte Schulungsunternehmen. Wir stellen sie Ihnen vor. Spieler- und Jugendschutz ist nicht nur individuell. Der Branche geht es um eine umfassende Strategie der qualitativen Regulierung aller Spielformen. Damit sie ein sicheres Spiel gewährleistet. Wie genau, das zeigt das Dossier, das außerdem einen aktualisierten Präventions-Selbsttest für Unternehmer enthält.