Christoph Schwarzer: Feuerwehr-Auto für Ukraine

Auf Vermittlung von Christoph Schwarzer, ehemaliger stellvertretender Stadtbrandinspektor und jetziger Sprecher der Feuerwehr Königstein, ergab sich die Möglichkeit, ein Feuerwehrfahrzeug für die Ukraine zu spenden. Leonard Helm, Bürgermeister der Stadt Königstein, übergab das Fahrzeug an Nikolaj Franz, für die Polizei Hessen im Personenschutz für hessische Spitzenpolitiker. Franz gibt das Fahrzeug weiter in die Ukraine.

Die Spende des ausgemusterten, aber voll einsatztauglichen Fahrzeugs war schnell in trockenen Tüchern. Für Bürgermeister Helm war bei der ersten Anfrage schon klar: „Wenn wir helfen können, dann tun wir das.” Auch Brandinspektor Heiko Martens und der Vorstand der Königsteiner Wehr stimmten der Spende sofort zu.

Zusätzlich konnte Christoph Schwarzer dringend benötigte Medikamente in das Fahrzeug packen. Durch Spenden anlässlich seiner Geburtagsfeier im Mai und weitere Unterstützer aus dem Hessischen Münzautomatenverband (HMV) sowie der Frankfurter Volksbank waren über 5.000 Euro zusammengekommen, mit denen die Arzneimittel finanziert werden konnten. Die Arzneimittel wurden durch eine Apotheke zum Einkaufspreis zur Verfügung gestellt.

Als besondere Überraschung stellte Bürgermeister Helm noch einen ausgemusterten Mercedes Sprinter vom Bauhof zur Verfügung, der nach Überprüfung in der Werkstatt ebenfalls dingend benötigte Hilfsmittel in die Ukraine befördern wird.

Durch Nikolaj Franz, der mit Christoph Schwarzer seit vielen Jahren befreundet ist, wird sichergestellt, dass Fahrzeuge, Medikamente und weitere Hilfsmittel direkt bei der ukrainischen Bevölkerung ankommen.

Christoph Schwarzer ist Automatenunternehmer aus Hessen und im Vorstand des HMV für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Schwarzer ist außerdem „Feuerwehrmann aus Passion und mit Leib und Seele”. Für sein Jahrzehnte umfassendes ehrenamtliches Engagement bei der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Königstein hat der ehemalige hessische Ministerpräsident Volker Bouffier vor Kurzem Christoph Schwarzer den hessischen Verdienstorden verliehen. „Christoph Schwarzer ist Feuerwehrmann durch und durch. Sein Engagement reduziert sich nicht nur auf seine ehrenamtliche Arbeit, er hat auch den Blick für die Kolleginnen und Kollegen andernorts, die Hilfe benötigen“, erklärte Bouffier.

Foto (v.l.): Christoph Schwarzer, Sprecher der Feuerwehr Königstein, Jörg Antkowiak, Wehrführer Mitte, Stefan Freund, stellv. Stadtbrandinspektor, Nicolaj Franz mit Sohn Daniel, Heiko Martens, Stadtbrandinspektor, Bürgermeister Leonard Helm.