Anzeige
Anzeige
 
02.03.2016 12:27
Aus für Traditionsunternehmen

Wurlitzer meldet Insolvenz an


Das Aus des Traditionsunternehmens Wurlitzer aus Hüllhorst ist besiegelt: Das Amtsgericht Bielefeld bestätigte, ein entsprechendes Insolvenzverfahren eröffnet zu haben.

Nach dem Ende der Musikboxen-Produktion 2013 hatte Wurlitzer sich dem Vertrieb von Verkaufsautomaten gewidmet. "Dieser Versuch ist gescheitert, es bleibt nur die Abwicklung", sagte der Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Hans-Peter Burghardt der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Betroffen seien rund 50 Mitarbeiter.

Januar 2013 fand der Verkauf der deutschen Tochter an eine Investorengruppe statt und es wurden auch keine Musikboxen mehr hergestellt. Mit dem Vertrieb von Vendingautomaten sollte es einen Neuanfang geben, wie das "Handelsblatt" in seiner aktuellen Ausgabe schreibt. Seit November 2015 ruht der Betrieb bereits.