Anzeige
Anzeige
 
23.03.2016 15:21
Kongress der Deutschen Automatenwirtschaft am 9. Juni 2016

Summit 2016: Automatenrecht brandaktuell


Noch nie war die juristische Situation der Automatenbranche so in Bewegung wie zur Zeit. Die EU will Änderungen. Mit großer Spannung wird auf Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes und des Bundesverwaltungsgerichtes gewartet. Auch das Länderrecht ist in Bewegung. Wer die Top-Infos will, kommt am Summit 2016 nicht vorbei.

RA Rolf Karpenstein (rechts), beteiligt am bekannten Ince-Verfahren, und RA Thomas Lammers werden auf dem Summit 2016 in Berlin zu den Themen "Neues von der EU" und "Recht der Spielhallen - aktuell" sprechen. Ein weiterer Vortrag wird sich mit der Zukunft des Glücksspielstaatsvertrags auseinandersetzen. Die Zukunft der Unternehmen der Automatenbranche hängt auch von diesen Entwicklungen ab. Wer vorbereitet sein will, braucht die Informationen vom Summit 2016.

Der "Summit 2016 – Kongress der Deutschen Automatenwirtschaft" findet am 9. Juni 2016 im Axica Kongress- und Eventzentrum in Berlin statt. Auf dem Kongress werden über 30 Spezialisten in rund 10 Panels über aktuelle Fragen rund um das gewerbliche Automatenspiel und des gesamten Glücksspielwesens in Deutschland referieren und diskutieren.

Tickets: Bis 15. April 2016 gilt ein Frühbucherangebot von 240 Euro (netto). Ab dem 16. April kostet das Kongress-Ticket dann 290 Euro. Nach den Erfahrung der letzten beiden Jahre lohnt eine rasche Buchung der Kongresstickets. Es stehen nur 400 Plätze zur Verfügung, die immer sehr schnell ausgebucht sind.

Der Link zur Anmeldung ist hier.