Anzeige
 
28.12.2015 11:18
Statt Weihnachtsgeschenke

Schmidt Gruppe spendet 5.000 Euro


Einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro überreichte Geschäftsführer Arne Schmidt an das Frauen- und Kinderschutzhaus in Dülmen. Monika Schulz-Wehrmeyer, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Dülmen (rechts), Yvonne Schulz-Sicking, Leiterin des Frauen- und Kinderschutzhauses Dülmen (2. v. rechts), sowie Angela Kallfoff, Erzieherin und psychotraumatologische Fachberaterin, freuten sich über die Spende der Schmidt Gruppe und die damit verbundene Wertschätzung der Arbeit.

"Mit Ihrer Spende unterstützen Sie alle Frauen und Kinder, die bei uns Hilfe und Schutz suchen", so Monika Schulz-Wehrmeyer und Yvonne Schulz-Sicking. "Wir benötigen immer wieder Spenden, um Frauen und Kinder damit in Krisensituationen zu unterstützen und bei der Zukunftsplanung zu helfen."

Da die Schmidt Gruppe auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner verzichtet, spendet die Unternehmensgruppe an lokale Einrichtungen und Institutionen. "Wir freuen uns sehr, unsere gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und uns hier vor Ort zu engagieren und lokale Projekte zu unterstützen", so Geschäftsführer Arne Schmidt.

Insgesamt spendet die Schmidt Gruppe auch 2015 10.000 Euro. Neben dem Frauen- und Kinderschutzhaus in Dülmen erhält der Verein "Kids mit Handicap" aus Billerbeck ebenfalls 5.000 Euro.