Anzeige
 
17.08.2016 15:33
Download-Spiele gewinnen an Bedeutung

Günstige Prognose für Gaming-Industrie


Auch wenn der Markt für Videospiele mittlerweile langsamer wächst, lässt sich in dem Bereich immer noch gutes Geld verdienen. So wird der Branche für das Jahr 2020 ein Umsatz von fast 1,7 Milliarden Euro vorhergesagt.

Von immer größerer Bedeutung sind dabei Download-Spiele, welche gegen Bezahlung auf Konsolen oder PCs heruntergeladen und dort gespielt werden können. Das wachsende Interesse an diesem Vertriebsweg zeigt sich auch an den Umsätzen: Wurden im Jahr 2014 noch rund 235,1 Millionen Euro mit Download-Titeln umgesetzt, wird bis zum Jahr 2020 ein Anstieg auf fast 748,1 Millionen Euro prognostiziert. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Verweis auf Zahlen von Statista.

Ebenfalls steigende Umsätze verzeichnet die Branche im Bereich der Mobile Games. Die Apps für Smartphones und Tablets werden im Jahr 2020 voraussichtlich etwa 410,6 Millionen Euro umsetzen. Im Jahr 2014 waren es zum Vergleich 228 Millionen Euro. Zur starken Gesamtentwicklung tragen auch Online- und Browsergames bei. Mit einem voraussichtlichen Umsatz von fast 540 Millionen Euro im Jahr 2020 würden die Online- und Browsergames gegenüber dem Vergleichsjahr 2014 ebenfalls kräftig zulegen.